Suchergebnisse

Ergebnisse werden geladen.

Täglich höchste Präzision - ein Unternehmensportrait der Klumpp Präzisionswerk GmbH & Co. KG

BVMW-Veranstaltung bei Klumpp Präzisionswerk GmbH & Co KG in Pößneck

Im November 2016 trafen sich etwa 30 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Ostthüringen im Pößnecker Gewerbegebiet Ost bei der Firma KLUMPP. Der Eigentümer und gestandene Familienunternehmer gleichen Namens aus Bretten entschied sich 2003 für Pößneck als zweiten Produktionsstandort. In einem beeindruckenden Vortrag stellte der technische Leiter, Enrico Zink, die Entwicklung dar. Er war auch der Mann der ersten Stunde, als der erste Bauabschnitt mit 2000 m² Produktionsfläche im Juli 2003 in Betrieb genommen wurde. Seit dem hat sich eine rasante Entwicklung vollzogen. Heute fertigen etwa 155 Mitarbeiter auf 37 modernen Mehrspindel-Drehautomaten minikleine Großserienteile für die Automobilindustrie. Das hört sich einfach an, ist aber eine tägliche Herausforderung um den technischen Vorsprung am Weltmarkt und die Qualität zu halten.

... weiter

BeraterFrühstück "Rechtssichere Arbeitszeugnisse" im Hotel "Zwergschlösschen" in Gera

Fakt ist: jeder Arbeitnehmer hat bei einer Kündigung ein Anrecht auf ein wohlwollendes Arbeitszeugnis. Aber kaum ein beendetes Arbeitsverhältnis ist komplett frei von Konflikten. Außerdem liegt die menschliche Selbst- und Fremdwahrnehmung oft nicht so nah beieinander. Was Arbeitgeber beim Erstellen eines Arbeitszeugnisses beachten sollten (Fristen, Form und Formulierungen) und wann es ratsam ist, sich juristische Unterstützung zu holen, das diskutierten über 20 Ostthüringer Unternehmer(innen) beim BeraterFrühstück mit Referentin und Rechtsanwältin Anja Purle-Knöfel aus Gera. Sie ist Mitglied im Ostthüringer BVMW-Beraterpool, der jeden letzten Mittwoch im Monat beim BeraterFrühstück einen weitsichtigen Blick auf Mittelstands-Themen wirft.

Im Oktober fand das Frühstück im Hotel "Zwergschlösschen" in Gera/Untermhaus statt. Hotel-Chefin Monika Lips zeigte den Gästen im Anschluss daran beim Hotelrundgang das familiengeführte Haus und verbreitete Lust auf eine "Zwergenweihnacht".

Unternehmensportrait: PuLaKo GmbH - Farbenvielfalt für Metalle

Claudia Dämmrich-Voigt (li.) übernahm einen Teil der Betriebsführung selbst

Für Einblicke in ein mittelständisches Familienunternehmen interessierten sich über 30 Unternehmer aus allen Regionen Ostthüringens und kamen zum BVMW Unternehmensportrait in die PuLaKo GmbH nach Caaschwitz (Landkreis Greiz). Gespannt folgten sie dem Firmenrückblick von GF Thomas Voigt auf 25 Jahre in der Metallveredlung . Beim Rundgang durch die Produktion zeigte sich die Vielfalt des Portfolios im Geschäftsalltag. Mit Tochter Claudia Dämmrich-Voigt ist die Unternehmensnachfolge am Start und der Blick in die Zukunft neu ausgerichtet. Danke an das gesamte Team der PuLaKo GmbH

Die PuLaKo GmbH in Caaschwitz realisiert seit 25 Jahren die Farbwünsche ihrer Kunden. Das Familienunternehmen ist ein moderner und leistungsstarker Spezialist rund ums Thema Pulverbeschichtung. Mit Hilfe aktuellster Anlagen- und Verfahrenstechnik sowie einem langjährigen Konzept und Mitarbeitererfahrung sichert das Unternehmen hohe Flexibilität, kompromisslose Qualität und Termintreue. Das Leistungsspektrum liegt bei der Pulverbeschichtung, Strahlen und Entfettung / Vorbehandlung von Metallteilen.

3. Vogtländischer Kongress für Unternehmensführung im historischen Ambiente

Fast am letzten richtig warmen Sommertag des Jahres 2016 trafen sich ca. 80 Unternehmer(innen) aus Thüringen und Sachsen hoch über den Dächern von Weida auf der Osterburg. Informieren, präsentieren und kommunizieren stand für die Kongressteilnehmer im Vordergrund. Mit 8 kurzen Vorträgen zu verschieden Themen des modernen Managements setzten die jeweiligen Referenten neue Impulse zu Alltagsthemen im Mittelstand. Auf einer Ausstellungsfläche bot sich die Möglichkeit, neue Produkte und Dienstleistungen vorzustellen sowie neue Geschäftskontakte anzubahnen - was auch rege genutzt wurde.

Im Sommerlich historischen Ambiente klang der Nachmittag locker und sehr genussreich aus.

... weiter

BVMW BeraterFrühstück: Online Marketing / Digitale Medien

Die neue Website des Ostthüringer BVMW-Berater-Pools stellte Björn Friedrich (Emeridian) beim BVMW BeraterFrühstück im August vor. Gebündelt werden hier zukünftig Experten aller Berater-Branchen, die mittelstandsorientiert arbeiten. Damit gibt der BVMW den regionalen kleinen und mittleren Unternehmen eine schnelle Übersicht an die Hand, wo sie in unmittelbarer Standortnähe Ansprechpartner zur Optimierung wirtschaftlicher Rahmenbedingungen finden. Alle Experten sind selbst Unternehmer und verstehen die regionale Mentalität.

Steve Wagner (Onmaxo) lieferte im Anschluss den anwesenden Unternehmern ein Feuerwerk an Anregungen zum Check ihrer eigenen Homepage. Er sensibilisierte sie für Ihre Firmen-Website und gab Tipps, wie Sie diese selbst besser organisieren können, um deren Wirkung zu verstärken.

Beim leckeren Frühstück im Golfpark-Restaurant "meins & deins" tauschten sich die Gäste intensiv aus.

Sport verbindet - Wie aus Geschäftsleuten Partner werden

Nicht nur die die Sonne strahlte beim BVMW „Schnuppergolfen“ in Burkerdorf. Bei einem sportlichen Unternehmer(innen)-Treffen im Golfpark waren sich am Abend lächelnd alle einig: „Es war toll, aber wesentlich anstrengender, als wir uns vorgestellt haben.“

Alle Teilnehmer(innen) hatten vorher noch nie Golf gespielt. Eine Top-Einweisung in diese Sportart erhielten sie von PGH-Head-Professional Joe Salvino auf der Driving Range. Mit Können, Charme und Geduld im Umgang mit den „Frischlingen“ beeindruckte er bei Temperaturen um die 30 °C. Beim anschließenden Turnier mit 4 Teams auf dem Kurzplatz (6-Loch-Anlage) bewiesen die Unternehmer(innen) Ehrgeiz, sportliche Leistungen und vor allem viel Humor. Den ließ auch die gemütliche Tages-Ausklangs-Runde im Restaurant „Meins & Deins“ weiterhin zu. In einer absolut lockeren Atmosphäre (die Teambildung bewies bereits nachhaltig Verbundenheit) tauschten die Geschäftsleute Ihre Erfahrungen und Kontakte rege aus. Bei der Siegerehrung gab es viele Sieger und der Tag endete ausschließlich mit Gewinnern.

Auf Sommertour mit CDU Landtags- und Bundestagsabgeordneten bei BIKAR Aluminium in Korbußen

Bildrechte: Kathrin Schulz

Seine Sommertour führte Landtagsabgeordneter Christian Tischner (CDU) mit einer Delegation, der auch Bundestagsabgeordneter Volkmar Vogel, BVMW Verbandsbeauftrage Kathrin Horn und Vertreter der kommunalen Politik angehörten, zum Standort der Firma BIKAR-Aluminium GmbH in Korbußen.

BIKAR ist einer der führenden Lieferanten für NE-Metalle, wie Aluminium, Kupfer, Messing, Bronzen sowie Kunststoffe in Form von Platten, Blechen, Zuschnitten, Ronden, Ringen, Stangen, Rohren und Profilen - und das weltweit. 

Bei der Firmenvorstellung und dem anschließenden Betriebsrundgang wurden verschieden Themen sehr offen besprochen. Natürlich stand das Thema (Aus)Bildung im Fokus, da Christian Tischner im Landtag Mitglied im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport ist und als bildungspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion fungiert. Wir wünschen ihm in diesem Amt weiterhin viel Erfolg.

Auf Sommertour mit Landrat Thomas Fügmann (SOK)

„Weil wir uns die wirtschaftlichen Entwicklungen in Unternehmen aus der Region vor Ort anschauen und das Alltagsgeschäft kennen lernen wollen, machen wir diese Sommertour“ so Landrat Thomas Fügmann. Mit einer Delegation von 10-15 Vertretern aus Politik und Wirtschaft besucht er Unternehmen aus der Region und spricht persönlich mit Geschäftsführern und Mitarbeitern. Der BVMW Kreisverbund Greiz / Saale-Orla ist seit Jahren an seiner Seite.

Die Stationen 2016 sehen Sie hier 

BVMW BeraterFrühstück: Außenwirtschaft

Über mögliche (steuer)rechtliche Auswirkungen der aktuellen politischen Entwicklungen für den Mittelstand in der Region informierten sich wieder knapp 30 Unternehmerinnen und Unternehmer beim Außenwirtschafts-BeraterFrühstück am letzten Mittwoch im Juli. Verunsicherungen durch den Brexit oder die politischen Entwicklungen in der Türkei standen unter anderem zur Diskussion bei den Frühstücksteilnehmern.

Steuerberater Norbert Fritsche von der i-tax Steuerberatungsgesellschaft mbH aus Gera brachte den gespannten Zuhörern die Grundsätze der (Außen-) Wirtschaftspolitik, Politische und geopolitische Veränderungen und Internationale Besteuerung näher. Und wenn Sie wissen wollen, was es mit der "Entstrickungsbesteuerung" auf sich hat, finden Sie Hinweise dazu hier.

Auch Heike Bülo von der IHK zu Ostthüringen, Bereich Wirtschaft und Technologie international stand als Ansprechpartnerin zum aktuellen Stand zur Verfügung und beantworte im lockeren Rahmen die Fragen der Geschäftsleute. Sie ergänzte aktuelle Infos zu außenwirtschaftsrechtliche Beschränkungen und informierte über den Stand der TTIP-Verhandlungen. Auch hier die Präsentation zum nachlesen.

Geförderte Personalentwicklung für KMU: unternehmensWert: Mensch

Wie können klein- und mittelständische Unternehmen oder Handwerksbetriebe (fast) ganz unbürokratisch an finanzielle Zuschüsse gelangen?

Gefördert wird beispielsweise die Gestaltung und Optimierung innerbetrieblicher Abläufe, die Personalentwicklung sowie der Wissenstransfer im Unternehmen, auch und gerade in Anbetracht der unternehmerischen Herausforderungen der Zukunft.

Wo kann man sich weitere Informationen dazu holen?Wie kann man ganz nebenbei noch potenzielle neue Mitarbeiter kennenlernen?

Antworten und viele praktische Informationen erhielten interessierte Unternehmer bei einer gemeinsamen Veranstaltung des Berufsförderungswerk Thüringen, das als Erstberatungsstelle des Förderprogramms unternehmensWert:Mensch in Seelingstädt agiert, gemeinsam mit dem BVMW Ostthüringen und der Wirtschaftsförderung der Stadt Gera.

Nach einer interessanten Podiumsdiskussion konnten die Unternehmer ein Personal Speed Dating mit gut ausgebildeten Facharbeitern verschiedener Berufe erleben und sich aktiv mit Unternehmern, die bereits erfolgreich mit dem Förderprogramm arbeiten, bei leckeren Köstlichkeiten austauschen.

"BeraterFrühstück" Mediation zur außergerichtlichen Konfliktlösung im Mittelstand

Der Ostthüringer Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat einen Berater-Pool ins Leben gerufen, der branchenübergreifend allen Mitgliedsunternehmen zur Verfügung steht. Ziel ist die unkomplizierte und individuelle Betrachtung von typisch regionalen Mittelstandsproblemen und eine rasche Lösungsfindung. Genau das bieten wir unseren Mitgliedern ab sofort jeden letzten Mittwoch im Monat bei einem "BeraterFrühstück" von 9-11 Uhr im Golfpark Burkersdorf an.

Zum Auftakt Ende Juni stellte Dipl. jur. Klaus Anderlik den über 30 anwesenden Geschäftsleuten die Mediation zur außergerichtlichen Konfliktlösung im Mittelstand vor. Dass ein Miteinander der Berater aus ähnlichen Branchen klappt, zeigen hier bereits gut funktionierende Kooperationen zwischen Mediatoren (die mittlerweile auch hier gut vertreten sind), Rechtsanwälten und Wirtschaftsberatern. Anwesende Branchenvertreter bestätigten dies. Jeder braucht Jeden, wenn eine schnelle und preisgünstigere Win-Win-Situation für alle Beteiligten zeitnah herbeigeholt werden soll.

Infos und Koordinationen zum Ostthüringer BVMW Berater-Pool unter kathrin.horn (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de

Unternehmensportrait: Exkursion in einen Granitsteinbruch

Seit über 100 Jahren werden im Steinbruch der Granitwerk Fischer GmbH in Familientradition gebrochene und klassierte Gesteinsprodukte in hochwertiger Qualität hergestellt.

Die Geschäftsführerin Ute Fischer gab den Unternehmern bei einer interessanten Granit-Steinbruchführung einen Einblick in ihren Geschäftsalltag. Sie stellte ihren Betrieb mit seinen heutigen modernen Möglichkeiten und Perspektiven vor. Danach tauschten die Unternehmer im abendlichen Ambiente am Holzkohlegrill Erfahrungen aus und knüpften neue Kontakte. 

Uwe Oldenburg erhält Leserpreis der OTZ als Unternehmer des Jahres 2015

Gleich drei BVMW-Mitgliedsunternehmen wurden jeweils OTZ Leserpreis-Quartalssieger 2015: die Vereinsbrauerei Greiz GmbH, die Oberland Metallbau & Bauschlosserei GmbH und die Oldenburg Fenster Türen & Design. Vierter Mitbewerber um den Preis war ein Unternehmen aus Auma.

Gewonnen haben sie alle. Nur einer konnte den Preis Ende Mai entgegen nehmen.

Wir gratulieren ganz herzlich unserem langjährigen Mitglied Uwe Oldenburg zur Auszeichnung "OTZ-Unternehmer des Jahres 2015" 

EINBLICKE: Wo Stahl in Formen und Menschen zueinander gebracht werden

„Hier springt ja der Funke über“ meinte Patrick Meinhardt, Mitglied der BVMW-Bundesgeschäftsleitung Ressort Politik und Öffentlichkeitsarbeit auf seiner Stipp-Visite in Ostthüringen. Beim Betriebsrundgang durch die Stahlradproduktion eines BVMW-Mitgliedsunternehmens bebte förmlich die Erde unter den Füßen und die Funken flogen um die über 60 Teilnehmer. Michael Rohr, Geschäftsführer der mefro Räderwerk Ronneburg GmbH hatte für Unternehmer(innen) die Tore seines traditionsreichen Mittelstandsunternehmens geöffnet. Im Firmen-Museum auf dem Betriebsgelände empfing er gemeinsam mit Kathrin Horn, BVMW-Verbandsbeauftragte für Ostthüringen (GRZ/SOK) die Gäste aus der regionalen Wirtschaft und Politik. Im ältesten Räderwerk Deutschlands werden heute bis zu 1200 verschiedene Modelle an Stahlrädern produziert, viele davon für die Agrarwirtschaft, Baustellenfahrzeuge, Radlader und die Kommunaltechnik.

 

 

125 Jahre Porzellan-Tradition in Triptis

Die Eröffnung zum Tag des Thüringer Porzellans am 1.4.2016 ging im Porzellanium mit der Feier zu 125 Jahren Porzellan-Tradition in Triptis einher. Zahlreiche Ehrengäste, darunter der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow würdigten die erfolgreiche Entwicklung der Neuen Triptiser Porzellanfabrik GmbH, d.h. von Geschäftsführer und Inhaber Rolf Frowein und seinem Team. Etwa 10 Jahre ist es erst her, als Rolf Frowein den Mut aufbrachte, das insolvente aber traditionsreiche Unternehmen zu übernehmen. Mit starken Partnern an der Seite, allen voran der Kreissparkasse Saale-Orla, gelang eine Erfolgsgeschichte. Neben der hochwertigen Produktion von Hotelporzellan gelangen auch Innovationen, die mit Porzellan nur noch wenig zu tun haben – zum Beispiel die Entwicklung von inducTherm – einem edlen Kochgeschirr, das wie Porzellan aussieht, aber vom Herd auf den Tisch und wieder in den Kühlschrank gestellt werden kann. Innerhalb weniger Monate wurde es sieben Mal prämiert, darunter mit dem Thüringer Innovationspreis. Wir gratulieren auf das Herzlichste und wünschen weiterhin viel Erfolg!

10 Jahre Mitglied im BVMW: UHNAG GmbH Fliesen und Naturstein aus Greiz

Starkes Handwerk aus unserer Stadt“ Damit wirbt die UHNAG GmbH Fliesen und Naturstein, die vor kurzem ihr 15-jähriges Firmenjubiläum in Greiz feiern konnte (www.uhnag.de). Man bekommt schon Lust, das eigene Bad umzukrempeln, wenn man sich die Referenzobjekte auf der Website anschaut. Beratung und Planung in diesem Bereich und die Ausführung vom Mosaik bis zu großformatigen Platten bieten die beiden sympathischen Brüder Enrico und Marco Nagel an. Aber auch Spezialkompetenzen, wie die Sanierung von Wasser-und Brandschäden oder Blindenleitsysteme mit Fliesen und Edelstahl sind vorhanden.

10 Jahre Mitglied im BVMW: ZIBA-Bau GmbH aus Greiz

Seit 25 Jahren straff am Bau!

Im November 1990 erfolgte die Gründung des Familienbetriebes ZIBA Bau GmbH durch Dipl.-Ing. (FH) Hans-Peter Zipfel in Greiz Dölau. 2007 übergab er die Geschäftsführung an Sohn Toralf und Tochter Maren Herpich. Besondere Kompetenz besitzt das Unternehmen im Bereich Hoch-und Ingenieurbau. Stolz kann das Team unter anderem auf zahlreiche Brückenbauten zurückschauen. Dass die etwa 30 Mitarbeiter hinter ihrem Unternehmen stehen zeigte sich kürzlich, als sie zum 25. Geburtstag eine Stele vor dem Bürogebäude stifteten. www.ziba-bau.de

SPD-Generalsekretärin Dr. Katarina Barley verstärkt Politischen Beirat des BVMW

Berlin, 24.03.2016 – „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Frau Dr. Barley im Politischen Beirat unseres Verbandes. Sie ist als Sozialdemokratin und erfahrene Juristin ein Gewinn nicht nur für den BVMW, sondern für den Mittelstand insgesamt.“ Das erklärte der Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW), Mario Ohoven.

Dr. Katarina Barley gehört seit 2013 der SPD-Fraktion im Deutschen Bundestag an. Im Dezember 2015 wurde die Juristin als Nachfolgerin von Yasmin Fahimi zur Generalsekretärin ihrer Partei gewählt. Stationen ihrer juristischen Karriere waren u.a. der Wissenschaftliche Dienst des Landtages Rheinland-Pfalz, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bundesverfassungsgericht und Richterin am Landgericht Trier.

Im Politischen Beirat des BVMW tritt Dr. Katarina Barley die Nachfolge von Hubertus Heil an. Weitere Spitzenpolitiker im Politischen Beirat sind der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Thomas Strobl (CDU), Staatssekretärin a.D. Dagmar Wöhrl (CSU), der Grünen-Bundesvorsitzende Cem Özdemir, Dr. Gregor Gysi (Linke) sowie der langjährige FDP-Vorsitzende Dr. Wolfgang Gerhardt.

Foto: Susanne Knoll

Wohlfühl-Weiterbildungstag für Assistenz & Sekretariat des Thüringer Mittelstandes

Über 100 Teilnehmer(innen) aus den Vorzimmern von 85 Mittelstandsfirmen trafen sich beim 2. Thüringer Forum für Büromanagement in Gera. Beim Wohlfühl-Weiterbildungstag ging es um Zeitmanagement, PR- und Öffentlichkeitsarbeit und die neuesten Regeln der DIN 5008 für die moderne Korrespondenz. Dazu begeisterte vor allem Claudia Marbach - Chefredakteurin des Sekretärinnenhandbuches und dem Briefe-Managers sowie Trainerin aus Düsseldorf mit Kompetenz und verbaler Schlagfertigkeit. Während der Mittagspause gab es neue Impulse von regionalen Ausstellerfirmen im Rahmen einer Tischmesse. Abgerundet wurde der Tag durch ein Experten-Interview zum Thema Gesunde Ernährung, Fitness-Tipps und Mental-Coaching fürs Büro. 

Impressionen finden Sie unter www.thueringer-forum.org

Ostthüringer Bäcker- und Fleischerhandwerk setzt auf Qualität

Kurz vor Ostern, den Festtagen, wo auch immer das Schlemmern ein wenig im Vordergrund steht, ist unser BVMW-Kreisverband dieser Frage nachgegangen und wurde bei kompetenten Mitgliedsunternehmen fündig. Gastgeber war die Meisterbäcker GmbH in Könitz, einem Ortsteil von Unterwellenborn. Gesellschafter und Geschäftsführer Marcus Scherf gründete das Unternehmen vor 25 Jahren und beliefert seine inzwischen 30 Filialen im Umkreis täglich mit frischen Backwaren. 180 Mitarbeiter sind bei den Meisterbäckern beschäftigt. Er kooperiert mit drei Agrargenossenschaften und einer Mühle in der Nachbarschaft und ist auch sonst bemüht, bei aller Vielfalt besonders regionale Ausgangsstoffe für seine Produkte zu verwenden. Ihm zur Seite stand Konztanze Töpel - Fachberaterin für das Fleischerhandwerk. 

weiter...

 

 

Gute Stimmung , Geschäftskontakte und volle Einkaufstüten beim Frauentags-Treffen der Unternehmerinnen

Top vorbereitet und gut gelaunt empfing das Team vom Werksverkauf & Outlet der Firma Elastic Mieder in Zeulenroda die BVMW Unternehmerinnenrunde zum FRAUENTAG. Stimmung und Feierlaune der Damen waren schon beim Sektempfang super. Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis sich die beiden Herren der Geschäftsführung dezent zurück zogen und das Dessous-Geschäft ihren kompetenten Beraterinnen und den kauflustigen Damen überließen. Zwischen Unter-, Bade- und Nachtwäsche fanden die Geschäftsfrauen noch genügend Zeit, sich auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Geschäftsbeziehungen zu aktivieren ... und auch noch den Ort für das nächste Treffen festzulegen. Das wird dann im Sommer auf dem Golfplatz in Burkersdorf stattfinden.

Unternehmer/in des Jahres 2016 für den Landkreis Greiz und den Saale-Orla-Kreis gesucht

Öffentliche Ausschreibung des BVMW-Mittelstandspreises GRZ und SOK: Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) betrachtet es als seine Aufgabe, Unternehmerpersönlichkeiten auf Grund ihres Engagements in Wirtschaft und Gesellschaft öffentlich zu ehren und ihre Vorbildrolle als Leistungsträger zu würdigen.

... mehr mit Ausschreibungsunterlagen

Mittelstandsdebatte zur Integration von Flüchtlingen

Über 40 Unternehmer der Region waren am 02.02.2016 der Einladung des BVMW gefolgt, um aus berufenem Munde Informationen zur momentanen Integrations-Situation für regionale Firmen zu erhalten. Gastgeber Helmut Fliegl, Fliegl Fahrzeugbau GmbH, stellte kurz sein Unternehmen vor. Bei der Herstellung von Trailern in Triptis beschäftigt Fliegl bereits zahlreiche europäische Ausländer, die sich durchaus auch mit unvollständigen Deutschkenntnissen untereinander gut verständigen können. „Die Sprache lässt sich am Besten im täglichen Umgang erlernen und die Menschen sollten durchaus etwas für die Gesellschaft beitragen“, so seine Meinung. Christian Herrgott (CDU), Mitglied des Thüringer Landtags und Sprecher für Integration und Migration, u.a. Mitglied im Ausschuss für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, gab einen Überblick über die grundsätzliche Gesetzeslage und die Asylpakete I und II. Carsten Rebenack von der Agentur für Arbeit teilte mit, dass die Mehrzahl der Flüchtlinge zwar meist motiviert sind, aber nur wenige über einen Fach-oder Hochschulabschluss verfügen. Die Titelfrage muss wohl zunächst klar mit „nein“ beantwortet werden, zumindest für die aktuelle Generation. Meinungen und Lösungsansätze von den teilnehmenden Unternehmern finden Sie HIER...

Thema Fachkräftesicherung beim BVMW Jahresauftakt 2016

Etwa 100 Unternehmer trafen sich nach der Betriebsbesichtigung bei der Bauerfeind AG im Bio-Seehotel zu zwei interessanten Vorträgen von Dr. Regina Flake zu „Demokrafiefester Personalarbeit mit Lebenszyklusorientierung“ und Dr. Michael Zibrowius zu „Fachkräftesicherung und Generation Y“. Beide Referenten sind im Rahmen des Kompetenzzentrums Fachkräftesicherung Köln (KOFA) tätig. Kerstin Kramer, die als Kreisgeschäftsführerin der Landkreise Greiz und Saale-Orla durch das Programm führte, verwies auf die vielen Veranstaltungen zum Thema „Arbeitgeberattraktivität“, die bereits im vergangenen Jahr durchgeführt wurden. Begeistert folgten die Gäste den spontanen Aktionen des Improvisationstheaters „Frizzles“. Mit einem zugeworfenen Begriff inszenierten die drei Künstler stehenden Fußes ein witziges kleines Theaterstück, einen Sketch oder ein Lied, wobei sie ihr Können auch in verschiedenen Musikrichtungen wie Western, Schlager, Rap oder Oper zum Besten gaben. So inspiriert fanden an dem Abend noch viele Gespräche statt, Erfahrungen wurden ausgetauscht und Visitenkarten wechselten den Besitzer. 

Fackel-Networking zum Jahresabschluss

Zu einem "leuchtenden" Jahresabschluss trafen sich kurz vor Weihnachten etwa 25 Unternehmer(innen) aus dem Landkreis Greiz und dem Saale-Orla-Kreis vor dem Golfpark Burkersdorf (Harth-Pöllnitz). Der Besuch von zwei benachbarten Mitgliedsunternehmen wurde mit einer Fackelwanderung verbunden. Zuerst erhielten die Geschäftsleute Einblicke bei der Firma FINN Naturstein, wo ab Januar 2016 auch das Büro von Kerstin Kramer sein wird. Danach stellte Marcel Bohn, Geschäftsführer von der Verkehrsleittechnik Jahn, seine ebenfalls hell leuchtenden, mobilen Lichtsignalanlagen und Verkehrszeichen vor. Zurück im Golfpark Burkersdorf sorgte Jessica Weißenborn mit Ihrem Delikatessenservice fürs leibliche Wohl der Gäste und bei einer Wichtelkontaktbörse mit Weinverkostung fand das BVMW-Netzwerkjahr einen schönen Ausklang.

 

 

Bürokratieabbau als zentrales Thema bei offener Diskussion zwischen BVMW-Mitgliedern und Minister Tiefensee

Am 2.12.2015 weilte Wolfgang Tiefensee, Thüringer Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und digitale Medien, auf Einladung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla bei ACD in Neustadt. Ein kleiner Kreis von mittelständischen Unternehmern wurde dazu von der Kreisgeschäftsführerin Kerstin Kramer zu einer offenen Gesprächsrunde gebeten. Die ACD Systemtechnik GmbH in Neustadt/Orla ist ein spezialisierter EMS-Dienstleister, tätig in der Herstellung und Vertrieb von elektronischen Baugruppen für Medizintechnik, Automotiv und die Sicherheitstechnik-Branche. ACD-Geschäftsführer Hartmut Wengel sorgte mit seinem Team für eine hervorragende Gesprächsatmosphäre und brachte den Minister dazu, sich an seine beruflichen Wurzeln zu erinnern ...

... weiter

Die eigene Seife kreieren – eine Inspiration der Sinne

Beim Netzwerktreffen der Ostthüringer UnternehmerInnen in der vergangenen Woche in Gera konnten alle Teilnehmerinnen ihre persönlichen Duft- und Farbvorlieben ausleben und sich eine eigene Seife kreieren. Unter dem Motto „Hygiene für Körper, Heim und Firma“ hatten Kathrin Horn vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) und Claudia Klötzer, Geschäftsführerin der Firma PETRA Haushalts- und Industriereinigungsmittel GmbH in Gera eingeladen. Nach einer beindruckenden Firmenpräsentation des familiengeführten Unternehmens, welches 1911 als Seifenfabrik erbaut wurde und seit 2014 mit neuem Standort im Gewerbegebiet in Bieblach-Ost ansässig ist, inspizierten die Geschäftsfrauen das Labor und ließen sich von Produktentwicklerin Yvonne Fiedler zu einer Seifen-Eigenkreation anleiten. Die anschließenden Gespräche nutzten die Geschäftsfrauen bis spät am Abend, um sich persönlich kennen zu lernen und aktiv Informationen und Business-Erfahrungen auszutauschen.

... mehr

Unternehmenskult(o)ur im Landkreis Greiz

Gemeinsam mit dem Wirtschaftsreferent des Landkreises Greiz, Steffen Täubert, zeigt der BVMW Unternehmensbeispiele aus der Region, die erfolgreich an Mitarbeiterbindung und Nachwuchsfindung herangehen und gute Ideen für attraktive Rahmenbedingungen zur Sicherung Ihrer Fachkräfte entwickeln. Beim 2. Stop der gemeinsamen "Unternehmenskult(o)r" waren wir Gast bei der Firma PI Ceramic GmbH auf (und nicht in) der Lederhose, wie Geschäftsführer Albrecht Otto den ca. 20 angereisten Geschäftsleuten erzählte. Besonders interessant für die Unternehmer waren die Vorstellungen der anwesenden Schüler einer 10. Klasse, die sich gerade in der Berufsorientierung befinden und den Blick von der anderen Seite auf eine Firma lenken. Was Firmen für potentielle Mitarbeiter interessant macht, diskutierten die Gäste nach einer beeindruckenden Betriebsführung und bei einem kleinen Imbiss bis spät in die Nacht. 

Wir mobilisieren Unternehmer für den Mittelstand

"Thüringen macht mobil" - so das offizielle Motto des Festaktes zum 25jährigen Bestehen des BVMW´s in Thüringen. Und davon konnten sich die nach Erfurt angereisten Gäste selbst überzeugen. So war die Schlange am Check-In-Schalter des Flughafens Erfurt-Weimar groß, als es hieß: Sicherheitskontrolle zur Probefahrt mit E-Mobilen auf dem Rollfeld des Terminals. Aber nicht nur mit tollen Autos, auch mit News zu Innovationen im Automotiv-Bereich, zum Flughafen und dem Bahnkreuz Erfurt, umrahmt von einem Imbiss und toller Live-Musik bedankte sich der Bundesverband mittelständische Wirtschaft für 25 Jahre Vertrauen und Ihr Engagement in Thüringen.

Und damit Sie wissen, wer Sie, liebe Mitglieds-Unternehmer, in ganz Thüringen für den Mittelstand mobil macht, präsentiert sich hier das Kollegen-Team des BVMW in Thüringen. 

Impressionen des Abends finden Sie hier.

25er Fete im Bus - BVMW gratuliert Jubilaren

25-jähriges Firmenjubiläum und 25 Jahre BVMW in Thüringen, Anlass für eine Party, die in Erinnerung bleibt - eine Fete im Bus. 

Die Inspiration dazu kam von einem Mitgliedsunternehmen, der Firma Zölle-Reisen in Greiz, die sich selbst zu Ihrem 25er Jubiläum einen funkel-niegel-nagel-neuen Reisebus mit Bordentertainmentsystem „schenkte“. Zehn Firmen, die ebenfalls 2015 ihr 25-jähriges Bestehen feierten, nahmen die Einladung von Geschäftsführer Michael Zölle und Kerstin Kramer (BVMW) gerne an und tauschten sich während einer etwa 3 stündigen Rundfahrt zu den Betriebsstätten stimmungsvoll über ihre "Gründerzeiten" aus. Viele Erfolgsstories waren zu hören. Vom Management By Out aus ehemals volkseigenen Betrieben, über die Reprivatisierung traditioneller Familienbetriebe bis zu mutigen Neugründungen reichte die Palette. Aber eines hatten alle gemeinsam: Erfolgreich waren diejenigen, die es verstanden, sich immer wieder an neue Bedingungen anzupassen und auch Durststrecken überstehen konnten. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Jubilare.

Treffpunkt Mittelstand: Tradition mit neuem Namen

Bei den traditionellen Visitenkartenpartys wurde im Laufe der letzten Jahre immer deutlicher, dass sich diese Veranstaltung mehr und mehr zum "Treffpunkt Mittelstand" im Saale-Orla-Kreis entwickelte. Warum also nicht gleich diesen viel bezeichnenderen Namen als Veranstaltungsformat verwenden? Dachten wir uns auch und gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Autohaus Müller und der Kreissparkasse SOK taten wir dies 2015 erstmalig. 

Hier finden Sie nun die Impressionen dieser Veranstaltung, bereitgestellt von Pößneck TV.

40 Jahre BVMW - wir sagen DANKE!

Mit einem glanzvollen Festakt in Berlin hat der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) das 40-jährige Bestehen der Verbandsorganisation begangen. Vor rund 2.000 Gästen, darunter Unternehmer, zahlreiche Abgeordnete des Bundestags, Spitzenpolitiker, zahlreiche Botschafter und hochrangige Repräsentanten aus Wissenschaft und Kultur, blickte BVMW-Präsident Mario Ohoven auf 40 Jahre erfolgreiche Arbeit des Verbandes für den deutschen Mittelstand zurück. „Wir können stolz auf unsere politischen Erfolge sein. Ob bei Steuern, Beschäftigung, Bildung, Energie oder Europa, der BVMW liefert immer praxisnahe Lösungen für die Unternehmen. Der Mittelstand hat Probleme, wir bieten Lösungen.“ Im Rahmen des Festaktes verlieh der BVMW den Ehrenpreis des deutschen Mittelstandes an Bundeskanzler a.D. Gerhard Schröder.

mehr...

Doppelspitze als Unternehmer des Jahres 2015 im SOK ausgezeichnet, Lebenswerk-Ehrenpreisträger bleibt Mittelstand treu

"Treffpunkt Mittelstand" hieß die große Unternehmerveranstaltung im Saale-Orla-Kreis, bei der sich im Autohaus Müller in Neustadt an der Orla am 23.09.2015 wieder viele Chefs kleiner und mittelständischer Unternehmen traf. Das neue Format, bei dem auch die traditionelle Visitenkartenwand ihren Platz fand, unterstrich den hochwertigen Charakter dieses Treffens. Landrat und Schirmherr Thomas Fügmann hielt das Grußwort. Kerstin Kramer, Veranstalterin und Leiterin der Kreisverbände LK Greiz und Saale-Orla, dankte in ihrer Rede der Kreissparkasse Saale-Orla und Auto Müller für die langjährige Unterstützung. Ihr Statement: „Wir leben in einer historischen Zeit der Veränderungen. Globalisierung ist keine Worthülse mehr, sondern sie holt jeden täglich ein, ob dienstlich oder privat."

Als „Unternehmer des Jahres 2015“ im Saale-Orla Kreis wurden erstmals zwei Persönlichkeiten geehrt, die gemeinsam 1998 als Familienunternehmen gestartet sind: Michael Luddeneit und Wilfried Scherf

Den Preis für sein Lebenswerk erhielt Dietmar Schindler, der seit 1991 die HBS Elektrobau in Oettersdorf beispielhaft entwickelt hat.

mehr...

U.S. General Consul in Bad Köstritz

Anlässlich des Besuches von U.S. General Consul Scott Riedmann (5.v.l.) im Landkreis Greiz hatten Mittelständler im Chemiewerk Bad Köstritz am 16.09.2015 die Gelegenheit, mit ihm über die Spezifik der mittelständischen Wirtschaftsstruktur und zum Abschluss der TTIP-Verhandlungen zu sprechen. Kerstin Kramer verwies dabei auf die Standpunkte des BVMW.

Innovative Familienunternehmen in Greiz

Innovation in Familienunternehmen „Seit Generationen begeistern“- unter diesem Motto stand eine Veranstaltung in Weida. Kerstin Kramer, Leiterin des Kreisverbandes, begrüßte die Unternehmer im altehrwürdigen Kreuzgewölbe des Weidaer Rathauses. Sie betonte, dass es nicht selbstverständlich sei, wenn junge Unternehmer die Verantwortung auf sich nehmen und die unternehmerische Familientradition trotz völlig veränderter Marktbedingungen fortsetzen. Das braucht Mut, Ausdauer und Kreativität. Zwei dieser Nachfolger in Weida sind Cornelia Wüst, Emil Wüst & Söhne, C. Wüst e.K. und Ronny Kästner,EP: Radio Kästner. Beide führen die Geschäfte ihrer Väter und Großväter auf der heutigen Höhe der Zeit weiter. Dabei sind Innovation und auch aufwendige Investitionen erforderlich. Davon konnten sich die Gäste bei einem Rundgang durch die Firmen eindrucksvoll überzeugen. Zurück im Kreuzgewölbe informierte Pia Sommer von der BfW – Akademie über das neue Förderinstrument unternehmensWert:Mensch, das Beratungsleistungen für kleine und mittlere Unternehmen im Personalbereich unterstützt. Zwei der akkreditierten Berater, unter anderem Elke Trommer, standen für Rückfragen zur Verfügung.

Wirtschaftsgespräche am Mittagstisch

Schleizer Wirtschafts-News aus erster Hand ließen sich am 8. September 2015 Unternehmer aus ganz unterschiedlichen Branchen und die zuständigen Amtspersonen nicht entgehen. Der BVMW hatte zu einem gemeinsamen Geschäftsessen ins Flair-Hotel „Luginsland“ eingeladen. „Mittagspause machen alle. Da liegt es nahe, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und effektiv Informationen aus der regionalen Wirtschaftspolitik auszutauschen und Geschäftskontakte zu pflegen“ so Kathrin Horn vom BVMW. Bürgermeister Juergen K. Klimke und Mirko Ellrich von der Schleizer Wirtschaftsförderung stellten sich den Fragen und Anregungen der Geschäftsleute am Mittagstisch.

Unvergessliche Momente beim BVMW-Sommerfest in Oberpöllnitz

Foto: Mario Franke

Pferdekutsche trotzt Wasserstraße ... super Stimmung war am 14.08.2015 beim diesjährigen BVMW-Sommerfest im Landhotel und Gasthof zur „Goldenen Aue" in Oberpöllnitz bei Triptis. Die Unternehmer und ihre Begleitung wurden vom Gastwirt und Inhaber Matthias Schumann sowie Kerstin Kramer und Kathrin Horn mit einem Sommercocktail oder Kellerbier begrüßt. Die anschließende Pferdekutschfahrt durch den Ort und am Rundschloss vorbei, begann harmlos. Matthias Schumann wusste viel von der bewegten Geschichte und dem örtlichen Unternehmertum zu erzählen. Ein stürmischer Gewitterschauer durchnässte dann jedoch jeden, teils bis zur letzten Garderobenfaser. Schnell zeigte sich unternehmerischer Einfallsreichtum und Teamgeist. Mit viel Gelächter und guten Gesprächen wurde der Abend bei einem einfallsreichen und sehr leckeren Schnitzel-Quiz-Schmaus zu einem unvergesslichen Erlebnis.

weitere Bilder

Serimed: BGM im Fokus am Tag der offenen Tür

Foto: BVMW KH

Arbeitnehmer haften für die Arbeitssicherheit ihrer Mitarbeiter (ab 1 Beschäftigter) - auch das ist Bestandteil des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Zum Tag der offenen Tür bei der Firma Serimed GmbH & Co. KG in Zeulenroda stand dieses Thema im Fokus. Referent Christian Weyer von der Bauerfeind AG ging neben vielen Möglichkeiten der Gesundheitsförderung, vor allem im orthopädischen Bereich, auch darauf ein. Auch hierbei ist zwingend eine Dokumentationspflicht nötig. Die anwesenden Firmengäste und Besucher konnten sich aber auch ein Bild über ihr vitales Alter machen. Dazu gab es verschieden Mess-Stationen (Fuß-, Venen- und Pulsmessungen) aber auch eine Rückenstation und fürs leibliche Wohl - eine Verpflegungsstation.

Thomas Schäfer und Lutz Rühmann als erfolgreiche Unternehmer geehrt

Bilder Uwe Germar

Bei der festlichen Abendveranstaltung zum 2. Vogtländischen Kongress für Unternehmensführung wurden zwei herausragende Unternehmerpersönlichkeiten geehrt.

Unternehmer der Jahres 2015 im Landkreis Greiz wurde Thomas Schäfer, Geschäftsführer der Vereinsbrauerei Greiz GmbH. Die Laudatio hielt Landrätin und Schirmherrin der Veranstaltung, Martina Schweinsburg.

Für sein geschäftliches Lebenswerk und gesellschaftliches Arrangement wurde Lutz Rühmann  von der Firma Rühmann Transporte aus Wünschendorf geehrt. Sichtbar überrascht vernahm er die lobenden Worte von Bürgermeister Werner Beyer aus Weida.

Aktive Lobbyarbeit für den Thüringer Mittelstand

In unserer politischen Arbeit für den (Klein)Mittelstand haben wir in Thüringen gerade die Möglichkeit, die Stimmen der Unternehmer und damit Ihre Meinung in einen Gesetz-Entwurf einzubringen und Sie damit politisch zu vertreten. Am 26.05.2015 fand im Thüringer Landtag die Anhörung zum Bildungsfreistellungsgesetz statt. Es betrifft Unternehmen ab fünf Beschäftigte und verpflichtet diese zu einem Bildungsurlaub (nur allgemeinpolitische und gesellschaftliche Weiterbildung / keine berufsbezogene !!!) für Mitarbeiter von weiteren 5 Tagen im Jahr (mit Lohnnebenkosten und zusätzlich zum Urlaub). Der BVMW bezieht eine klare Stellung dagegen und wurde in Person von Günther Richter, Thür. Landesgeschäftsführer für Presse/Öffentlichkeitsarbeit und Politik, bei der Anhörung vertreten.  

Sie selbst können Ihre eigene Position gern in den Gesetzentwurf einbringen. Dies ist möglich unter:

https://forum-landtag.thueringen.de/dokument/thueringer-bildungsfreistellungsgesetz

Porzellantradition und Innovation locken viele Unternehmer nach Triptis

GF Rolf Frowein bei der Betriebsführung

Über 30 Geschäftsleute der Region nutzten die BVMW-Veranstaltung am 28.05.2015, um einen Blick hinter die Kulissen der Neuen Porzellanfabrik Triptis GmbH zu werfen. Der traditionelle Porzellanwerk-Standort hat eine wechselvolle Geschichte hinter sich. Die Produktion von Haushaltsporzellan wurde mit der eingeführten Hotelporzellan-Marke Eschenbach ergänzt und weiterentwickelt. Auch Farbpigmente für die Auto-und Kosmetikindustrie werden hergestellt. Im Porzellanium konnten sich die Gäste dann noch mit weiteren Innovationen des Gastgebers und Geschäftsführer Rolf Frowein vertraut machen: inducTHERM® - ist die Neuheit von Eschenbach Porzellan 2015.       ...mehr

Ostthüringer Lager- und Logistikexperten in der TÜV Rheinland Akademie Gera

Zum Tag der Logistik, am 16. April 2015, trafen sich knapp 20 Lager- und Logistikexperten zu einem fachlichen Austausch über Möglichkeiten firmenspezifischer Qualifizierung von Fachkräften. Hartmut Schubert, Leiter der TÜV Rheinland Akademie in Gera und Gastgeber des Tages, zeigte nach der Präsentation der Qualifikationsmodule seiner Akademie und einem Vortrag eines Referenzunternehmens, der Dagro Eismann GmbH, bei einer beeindruckenden Führung durch seine Ausbildungswerkstatt die Kompetenz seines Hauses. Informationen über das Qualifikationsprogramm finden Sie unter:

www.tuv.com/de/deutschland/akademie/gera.html

GF Andreas Lau (2.v.l.) und sein Team

Präzise Oberflächenbearbeitung durch "Kugelbeschuss"

Die OSK Kiefer GmbH aus dem Saale-Orla-Kreis ist innovativer Lohndienstleister für komplizierte Strahlarbeiten zur Verfestigung, Reinigung und Bearbeitung von Metalloberflächen aus dem Fahrzeug-, Luftfahrt- und Maschinenbau. Geschäftsführer Andreas Lau und sein Team präsentierten bei einem Unternehmensportrait den angereisten Geschäftsleuten aus Ostthüringen ihre seit 1995 in Oppurg angesiedelte Firma, klärten technologische Fragen und weckten bei einem Betriebsrundgang neue Kooperationsideen. Für die Auffrischung alter und die Anbahnung neuer Geschäftskontakte sorgten lockere Gesprächsrunden. Bilder und mehr...

Assistentinnen netzwerken so gut wie Unternehmer

Foto: Steffen Knoll

Fast 100 mittelständische Unternehmer nutzten das 1. Thüringer Forum für Büromanagement um "Danke" an ihre Vorzimmerdamen (und -Herren) zu sagen. Denn diese standen im Mittelpunkt und netzwerkten mindestens so gut, wie ihre Chefs bei unzähligen Veranstaltungen. Der Grundgedanke hinter diesem Tag, der im Zeichen der besseren Verständigung und Kommunikation vor und hinter der Chefbüro-Tür stand, war Weiterbildung mit Wohlfühlcharakter. 17 Firmen aus der Region präsentierten zwischen den Vorträgen Ideen und Neuigkeiten rund ums Büro. Top-Act war die Bestseller-Autorin Katharina Münk, die in ihrem Vortrag (mit Buchlesung) die Themen aus dem Büro-Alltag aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchtete. Auch Lena Exner von "Antenne Thüringen" begeisterte das Publikum mit Charme und Stimme.

Schaukochen nach dem "Frauentag"

Beim ersten 2015er Netzwerktreffen der Geschäftsfrauen hieß es: "Frischfischvariationen leicht gemacht und schnell serviert." Küchenmeister und Buchautor Harald Saul vermittelt in einem Schaukochen im Selgros Großhandelsmarkt in Gera leckere Rezeptideen und Zubereitungshinweise rund um den frischen Fisch. Über 20 Unternehmerinnen folgten der Einladung und hatten viel Spaß beim gemeinsamen Kochen und genießen. Die Kommunikation kam dabei nicht zu kurz.

 

 

Startschuss für den Mittelstandspreis 2015

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) betrachtet es als seine Aufgabe, Unternehmerpersönlichkeiten auf Grund ihres Engagements in Wirtschaft und Gesellschaft öffentlich zu ehren und ihre Vorbildrolle als Leistungsträger zu würdigen.       ... mehr mit Ausschreibungsunterlagen

BVMW ohne (Kreis)Grenzen

Die Stahllegierung hat eine Temperatur von ca. 1.700 °C

Zu Gast bei Nachbarn und Kollegen - im BVMW-Mitgliedsunternehmen Silbitz Guss GmbH (Saale-Holzland-Kreis) waren auch Kathrin Horn und einige andere Unternehmer aus dem BVMW-Kreisverbund GRZ/SOK angereist. Die Teilnehmer des 35. Business-Clubs, der vom BVMW-Kollegen Dietmar Winter (Jena/SHK) organisiert wurde, holten sich zuerst juristische Impulse zum Thema Mindestlohn. Beim folgenden Betriebsrundgang waren die  anwesenden Unternehmer(innen) doch stark beeindruckt, als direkt vor ihren Augen, im Flair der typischen Stahlindustrie, Teile für eine Windkraft-Anlage gegossen wurden. 

Wirtschaftsfrühstück zum Bürokratieabbau im Mittelstand

Dirk Bergner betrachtet Bürokratie aus des Sicht des Bauingenieures und des Kommunalpolitikers

Etwa 20 politisch interessierte Unternehmer(innen) trafen sich Anfang März 2015 im Hotel Wutzler (SOK) zu einem Wirtschaftsfrühstück - Thema: Bürokratie-Abbau für den Mittelstand. Ziel des BVMW GRZ/SOK ist der Aufbau eines wirtschaftspolitischen Arbeitskreises, der eine enge Verbindung zwischen Unternehmern und Politikern ermöglicht. "Der BVMW will damit erreichen, das zukünftig die regionalen Firmen viel stärker als gebündelte Stimme des (Klein)Mittelstandes mit praktisch umsetzbaren Vorschlägen an die politischen Entscheider herantreten können" benennt Kathrin Horn das Vorhaben. "Wir denken auch über einen 'Ostthüringer Politischen Beirat' nach, ganz nach dem großen Vorbild aus Berlin."

Beim Wirtschaftsfrühstück stellten sich Nadine Wagner von der Wirtschaftsförderung des LRA SOK und Dirk Bergner, Bauingenieur und Kommunalpolitiker (FDP), den bürokratiekritischen Fragen der Entscheider aus der Wirtschaft. 

Messen - mehr Umsatz, mehr Kunden, mehr Gewinn

Welche Bedeutung Messen zukommt und wie mittelständische Unternehmen sich auf internationalen, nationalen und vor allem regionalen Messen strategisch richtig positionieren, diskutierten über 20 Geschäftsleute in der Kreissparkasse Saale-Orla Anfang Februar in Pößneck. Dazu konnte Messe-Experte Robert Ninnemann (RAM Regio Erfurt) Zahlen, Daten und Fakten nennen und mit Tipps zur Präsentation aufwarten. Denn wie man seinen Messestand gestaltet, ist entscheidend für den Kosten-Nutzen-Check. Auch wo ein Stand plaziert wird, ist maßgeblich für eine erfolgreiche Zielgruppen-Akquise wichtig. Uwe Oldenburg (e.K.) von Oldenburg Fenster, Türen und Design aus Pößneck nutzt seit vielen Jahren die persönliche Ansprache von potentiellen Kunden auf Messen. Er berichtete von seinen jahrelangen Erfahrungen (nicht nur zur Saale-Orla-Schau) und inspirierte die Anwesenden mit charmanten Ideen zur Gewinnung von Neukunden und Pflege von Bestandskunden. Bei einem Imbiss (gesponsert von der Sparkasse) fachsimpelten die Teilnehmer noch in die Abendstunden.

Ehrungen zum Jahresauftakt

Günther Richter, BVMW Landesgeschäftsführer für PR/Öffentlichkeitsarbeit und Politik in Thüringen, würdigt Kerstin Kramer zum Jubiläum

Mit einem Kamin-Abend auf der Osterburg in Weida begann das BVMW-Jahr 2015. Ein Jahr voller Jubiläen - nicht nur 40 Jahre BVMW in Deutschland oder 25 Jahre in Thüringen - nein, auch ein Jubiläumsjahr für viele treue Mitgliedsfirmen. Und nicht zu vergessen, ein runder Geburtstag von Kerstin Kramer, die mit Ihrer unermüdlichen Arbeit in den Landkreisen Greiz und Saale-Orla dafür sorgte, dass sich in den letzten 12 Jahren in dieser Region über 200 Firmen im Verband engagieren - Danke!

Gesundheit, Glück und Erfolg im BVMW-Jubiläumsjahr 2015

Bildquelle: Fotolia

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Mitarbeitern ein gesundes, kraftvolles und erfolgreiches Jahr 2015.

2015 - auch bei uns im BVMW ein ganz besonderes Jahr - ein Jubiläumsjahr. Wir sind seit 40 Jahren bundesweit und seit 25 Jahren in Thüringen als größter freiwilliger Mittelstandsverband und damit als Netzwerker, Kontakt- und Impulsgeber für Sie und Ihre Unternehmen da. Das wollen wir natürlich mit Ihnen feiern und Ihre wirtschaftlichen Rahmenbedingungen noch intensiver durch brandaktuelle Informationen, flexible Lösungen und schnelles Handeln unterstützen. Persönlich sind wir gern Ihre ersten Ansprechpartner vor Ort. Lassen Sie sich also überraschen, was wir in diesem Jahr für Sie vorbereitet haben. Ihr ERFOLG steht bei uns im Mittelpunkt.

Einen guten Jahresstart wünschen Ihnen

Kerstin Kramer & Kathrin Horn

Wichtelkontaktbörse zum Jahresabschluss 2014

Zu einem kleinen Orgelkonzert in der Zeulenrodaer Dreieinigkeitskirche trafen sich über 30 Unternehmer(innen) aus den BVMW Kreisverbund GRZ/SOK. Danach ging es nach Pahren, wo nach einer geführten Fackelwanderung durch das adventliche Dorf der Geschäftsführer der Pahren Agrar Kooperation, Dr. Albrecht Broßmann, die Anwesenden aufklärte, was für die Nahrungsmittelproduktion "konventionell" und "Bio" heißt. Das Thema griff auch die Fleischerei Malz aus Greiz auf, die die Gäste mit einem weihnachtlichen Buffet verwöhnte. Mit einer Neuauflage der "Wichtelkontaktbörse" machte die traditionelle Vorstellungsrunde richtig Spaß und so konnte das BVMW Netzwerkjahr 2014 nochmals kontaktreich ausklingen.

IESO Unternehmensportrait: Obermühle Polymertechnik GmbH Pößneck

Wer hinter der Obermühle Polymertechnik GmbH eine Mühle vermutet, wird überrascht. Hinter der modernen lichten Fassade in der Naßäckerstraße in Pößneck verbirgt sich ein hochinnovativer Betrieb mit internationalem Kundenstamm. Die Gesellschafter- Geschäftsführer Hanns-Peter Stamer und Jennifer Jao-Stamer begrüßten am 26.11.2014 zur BVMW-Veranstaltung die Unternehmerkollegen sowohl aus dem Gewerbegebiet als auch ganz Ostthüringen und stellten ihre Firma vor. Zur Freude der Besucher sangen die 8-jährigen Zwillinge des Ehepaars ein Begrüßungsständchen. Die Besonderheit ist die Produktion einer großen Vielfalt mehrschichtiger Folien mit einem großen Anwendungsbereich, zum Beispiel für die Lebensmittelverpackung, die chemische und pharmazeutische Industrie oder für Flüssigkeiten. Vor dem Betriebsrundgang stand die Einkleidung.

... mehr

UnternehmerInnen bei der "Gläsernen OTZ-Redaktion"

Kollegiales Mitfiebern am vergangenen Donnerstag bei der „Gläsernen OTZ-Redaktion“ in Gera - Chefredakteur Jörg Riebartsch und Kathrin Horn hatten gemeinsam Geschäftsfrauen aus Ostthüringen eingeladen. Diese erlebten dabei Pressearbeit live und erfuhren, dass Redakteure immer im Einsatz sind - bis spät in die Nacht hinein. ...mehr

Herz-Hirn-Connection im Injoy Weida

Foto: Lisa Hertel

Jörn Kunzmann und Bernd Beihof, die Inhaber des Fitnesscenters „Injoy“ präsentierten ihr Unternehmen als „Marktführer in Sachen „gesundheitsorientiertes Muskeltraining“. Dabei stellte der Kardiologe Dr. Jörg Lange am 28.10.2014 im Sport-und Wellnesszentrum Injoy klar, welche Auswirkungen Gefühle und Stress auf die Gesundheit des Herzens und des Herz-Kreislaufsystem haben. mehr...

Warum Frauen nicht führen wollen

Diesen Vortrag, den wir Ihnen zum 1. Vogtländischen Kongress für Unternehmensführung präsentieren wollten, reichen wir heute als Videovortrag nach, weil die Referentin Inge Bell an diesem Tag leider ausfiel. Wir empfehlen Ihnen, sich etwa 40 Minuten Zeit zu nehmen und der Referentin unter folgendem Link zuzuhören: 

Gute Unterhaltung!

Management-Workshop in vorweihnachtlicher Stimmung

Ina Münch (l.) erhält BVMW-Partnertafel von Kathrin Horn (r.)

Gedanken und Anregungen zur Weihnachtplanung 2014 in mittelständischen Unternehmen gaben und holten sich genau drei Monate vor dem Fest interessierte Unternehmer(innen) bei VEPINA-IPM in Saalburg-Ebersdorf. Ein "Dankeschön" an Mitarbeiter oder Geschäftspartner in Form von Betriebsfeiern oder Aufmerksamkeiten sollte individuell, ehrlich und nachhaltig sein.

Ina Münch, Geschäftsführerin der Kartonagen-Manufaktur, präsentierte in vorweihnachtlicher Stimmung ihre Produktion. Der Fokus liegt hier neben Geschäfts- und Präsentationskartonagen auch auf Geschenkverpackungen. Davon konnten sich die Teilnehmer(innen) im Werksverkauf persönlich überzeugen. Weitere Informationen finden Sie unter www.vepina-ipm.de

Bilder und Impressionen hier

BVMW Verbundenheit bei Visitenkartenparty im Kreisverband GRZ/SOK

Foto: Uwe Germar Jena

Viola Pechmann, Inhaberin des Hotel Gasthaus Kranich in Saalburg erhält als erste Frau den Unternehmerpreis des Jahres 2014 im Saale-Orla-Kreis. Der Preis fürs Lebenswerk ging an Kurt Dillinger von der Dillinger GmbH in Pößneck, ein Unternehmen im Heizung-Lüftung-Sanitär-Kälteanlagen-Bereich. Überrreicht wurden die Preise bei der traditionellen Visitenkartenparty des BVMW im Autohaus Müller in Neustadt an der Orla.     

weiter

BVMW startet Themenreihe zur Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von KMU

Zum Auftakt zur neuen Themenreihe "PR"  hatte der BVMW Kreisverbund Greiz/Saale-Orla in Kooperation mit dem TGZ Gera und der Geraer Bank regionale Unternehmen zu einem Workshop mit Henryk Balkow (Journalist und Medienmanager) aus Erfurt eingeladen. Neben klassischer Öffentlichkeitsarbeit ging es auch um Social Media und Online-PR. Er gab dabei Tipps für den Umgang mit Presseleuten und Hinweise, wie Sie Ihren Text in die Zeitung bekommen. Diesbezüglich werden weitere Veranstaltungen und Workshops folgen.

Wir suchen dazu Klein- und Mittelständische Unternehmen aus der Region, die für den Bereich Marketing / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit explizit Personal haben (Pressesprecher, Blogger ect.). Bitte nehmen Sie Kontakt mit Kathrin.Horn (please no spam) @ (please no spam) bvmw.de auf.

Fast 100 Mittelständische Unternehmer(innen) fachsimpeln im Greizer Schloss

Foto: Kathrin Horn

Tolle Resonanz, super Vorträge, schönes Ambiente und aufmerksame  Zuhörer - kurz: der erste Vogtländische Kongress für Unternehmensführung, organisiert durch die BVMW Kreisverbände Greiz/Saale-Orla und Vogtland und durchgeführt im Fürstensaal des Greizer Schlosses, war ein voller Erfolg. Die Kooperation mit Dr. Dobler Optimierung aus Leipzig brachte Themen auf den Punkt, die branchenübergreifend im Management auftreten und die Unternehmer(innen) bewegen. Bitte lesen Sie hier weiter.

Beeindruckene Einblicke bei BMW in Leipzig vorm Ferienstart

Foto: Kathrin Horn

Kurz vor der Urlaubszeit waren am 18. Juli 2014 über 50 Mitgliedsunternehmer(innen) mit drei Verbandsbeauftragten des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft zur Exkursion im BMW-Werk in Leipzig. Angeregt und kontaktiert durch Kerstin Kramer und gesponsert vom Ostthüringer BVMW-Regionalgeschäftsleiter Ulrich Winterstein stoß dieses Event auf großes Interesse. Beeindruckt haben während der fast 4-stündigen Führung, eingeteilt in zwei Gruppen, besonders die "Robotertechnik" und die Lösung der logistischen Anforderungen. Im Bus und beim kleinen gemeinsamen Imbiss der Teilnehmer kamen Gespräche zwischen den Unternehmern nicht zu kurz. Fotografieren war während des Rundganges (leider) streng verboten.

AzubiCamp 2014 in Jugendbildungsstätte Hütten vorgestellt

Bei sommerlichen Temperaturen trafen sich am 1. Juli 2014 Vertreter verschiedener Unternehmen und Institutionen in der Jugendbildungsstätte Hütten zu einer Veranstaltung mit dem Titel „Azubi-Chef-Beziehung nachhaltig aufbauen und Ausbildungsabbrüche verhindern“. Eingeladen hatten das Team „281 CHANCEN Wirtschafts- und Jugendcoaching“ von Bildungswerk BLITZ e.V. und der BVMW. Vorgestellt wurde das AzubiCamp 2014, das vom 25.-29. August, also eine Woche vor Ausbildungsbeginn stattfindet und sich intensiv mit den Themen der angemessenen Kommunikation, Teamfähigkeit und Leistungsbereitschaft der Jugendlichen auseinandersetzt. Weitere Infos unter http://www.bildungswerk-blitz.deoder unter 03647-414771.

Experten plädieren für individuelle Beratung beim Thema Vorsorge für Führungskräfte

Bild: Fotolia_60047876

Vorbeugen statt Nachsorgen - So sichern Sie die Geschäftsfähigkeit ihrer Firma bei plötzlichen Notfällen...

... war Thema am 15.Juli 2014 beim BVMW Experten-Ring "Steuern & Recht". Dass es kein Patentrezept für solche Fälle gibt, war allen Teilnehmern schnell klar. Und nach Ausführungen, wie unterschiedlich sich Vollmachten und Verfügungen auswirken können, plädierte Annette Heinz (Rechtsanwältin für Familienrecht) aus Greiz ganz klar für individuelle Beratungen und kontinuierliche Überprüfungen von Bevollmächtigungen durch Fachleute.

Welche Alternativen es gibt, wenn Führungskräfte "Betreuungszeit" zur Pflege von Familienangehörigen in Anspruch nehmen und damit bis zu einem halben Jahr plötzlich ausfallen, zeigte Ute Muckisch (PromedicaPlus Gera) auf. Sie informierte über Betreuungsdienstleistungen und Kosten, und verwies auf Möglichkeiten, wie Unternehmen ihre Mitarbeiter unterstützen können.

Schutz spenden, Wachstum fördern - Buchen für den Golfpark Burkersdorf

v.r.n.l.: Steffen Zech, Kerstin Kramer, Conrad Meyer, Silvio Müller, Kathrin Horn

Steffen Zech, Geschäftsführer der Baumschule Zech aus Langenwetzendorf sponserte für alle Gäste der BVMW-Veranstaltung "Fit for Business" im Landkreis Greiz ein "Unternehmensbäumchen". Es handelte sich um Buchen, die genau, wie die KMU der Region, in Ostthüringen wachsen und gedeihen sollen. Conrad Meyer, Geschäftsführer der Somatic GmbH, wollte sein Bäumchen auf dem Golfpark in Burkersdorf pflanzen und initiierte damit in Kooperation mit dem BVMW Kreisverband Greiz eine ganze Pflanzaktion. So wurden am 19. Juni 2014 dem Greenkeeper des Golfplatzes, Silvio Müller, 30 weitere Buchensetzlinge übergeben. Gemeinsam mit Kerstin Kramer und Kathrin Horn vom Kreisverband des BVMW besprachen die Beteiligten die Pflanz- und Pflegemodalitäten. Die Bäumchen werden nun bis Herbst gepflegt und dann auf dem Golfplatz ausgepflanzt.  

BVMW Feldexkursion um Ranis: 700 Hektar Tee- und Arzneipflanzen

G. Jungmichel (2.v.r.) erklärt den TN die Köpfchenernte von Kamille

Schade, dass Sie hier den Kamillenduft nicht riechen können, den die Gäste auf den Feldern deutlich wahrnahmen ...

Am 17. Juni 2014 bekamen BVMW-Mitglieder und interessierte Unternehmer(innen) einen interessanten Ein- und Ausblick in die Arbeitsprozesse von Thüringens größtem Tee- und Arzneipflanzenanbauer - der Agrarprodukte Ludwigshof eG (APL). Gunnar Jungmichel, Vorstand und Geschäftsführer der APL, lud den Bundesverband mittelständische Wirtschaft (Kreisverband Greiz / Saale-Orla) zur Flurbegehung der Sonderkulturfelder (ca. 700 Hektar) ein. Mit Kleinbus und PKW ging es nach einer äußerst interessanten Präsentation in den Geschäftsräumen in Ludwigshof auf die "Drogenfelder" und anschließend in die Trocknungs- und Verarbeitungsanlagen. Dabei war nicht zu übersehen, dass auch in der Landwirtschaft innovative Technologien und die IT längst Einzug gehalten haben. In der APL in Ranis ist es gelungen, diese mit traditionellen Methoden zu verbinden.

BVMW Unternehmerpreis 2014 für den Landkreis Greiz bei 10. Fit for Business an Philipp Horsch übergeben

Philipp Horsch (in der Bildmitte) nahm stellvertretend für die Familie den Preis entgegen.

Als Unternehmer des Jahres wurde in diesem Jahr erstmals eine Unternehmerfamilie ausgezeichnet: Michael, Cornelia und Philipp Horsch, die 2007 in Ronneburg die HORSCH Maschinen GmbH und die HORSCH Industrietechnik GmbH auf die grüne Wiese stellten. Aus der Oberpfalz kommend und mittlerweile weltweit als Hersteller innovativer Landtechnik erfolgreich, zeigen sie wirtschaftliches und gesellschaftliches Engagement in hohem Maße. Sogar eine Stiftung zur Bekämpfung der Armut und zur Realisierung von sozialen Projekten an verschiedenen Standorten gründeten sie.  Lesen Sie dazu auch hier:  

BVMW ehrt Martin Warmuth 2014 für sein Lebenswerk

Als Geschäftsführer der Warmuth mobile GmbH und selbst Rollstuhlfahrer setzt sich Martin Warmuth seit vielen Jahren vehement für die Rechte Behinderter ein, kämpft um Barrierefreiheit im öffentlichen Bereich und rüstet in seinem Unternehmen innovativ Fahrzeuge behindertengerecht um. Außerdem arrangiert er sich politisch und gemeinnützig stark in der Region. Seine Unternehmensnachfolge hat er mit seinen beiden Neffen bereits eingeleitet. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ihm auch für zukünftige Projekte noch viel Erfolg und Gesundheit.

Dämmstoff-Frühstück mit Modenschau und "fußgesunden" Arbeitsschuhen

Beim „Dämmstoff – Frühstück“ der Firma 1a-Dämmstoffe in Zeulenroda–Triebes, einer Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes GRZ/SOK, kamen Unternehmer(innen) diesmal auf sehr originelle Weise ins Gespräch. Mitten in der Halle stellte Dirk Höfling sein innovatives Handelsunternehmen am großen Frühstückstisch (aus Dämmstoffen) vor. Neben einer modernen Berufsmodenschau erfuhren die Geschäftsleute, wie und wo sie fußgesunde Einlagen für Arbeitsschuhe von Mitarbeitern herstellen und abrechnen lassen können.

... mehr 

IESO Unternehemensportrait: ELERO GmbH Pößneck

Hartmut Blum beim Betriebsrundgang

Hier war Staunen angesagt! Beim Treffen der BVMW-Fachgruppe IESO (Innovation an Elster, Saale und Orla) trafen sich mehr als 30 Unternehmer(innen) bei einem Weltmarktführer im Bereich der Linear-Antriebstechnik. ELERO-Geschäftsführer Hartmut Blum überraschte mit Vielfältigkeit, Einfallsreichtum und Präzision. 

...mehr

Forum für Business und Motivation lädt Geschäftsfrauen zum Business-Frühstück

Information, gute Gespräche und viel Spaß zur Auftaktveranstaltung des FBM Ostthüringen

Das Forum für Business und Motivation (FBM), das integrierte Unternehmerinnen-Netzwerk des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) hat Anfang März erstmalig Geschäftsfrauen aus Ostthüringen gemeinsam zum Business-Frühstück eingeladen. Im tollen Ambiente des Parkhotels "Villa Altenburg" in Pößneck gab es nicht nur lächelnde Frühstückseier, sondern tolle Anregungen durch Dipl. Personal-Trainerin und Ernährungsexpertin Katja Wolfram-Groll, wie Unternehmerinnen fit und leistungsfähig in den Geschäftsalltag starten. Beim unkomplizierten Netzwerken am Frühstückstisch kam bei den über 20 Teilnehmerinnen auch der Spaß nicht zu kurz.

9. Wirtschaftsbowling des BVMW-Kreisverbandes GRZ / SOK

"Schwungvoll und vital zu neuen Kontakten" - so das Thema beim 9. BVMW-Wirtschaftsbowling am 26.02.2014 in der Gaststätte „Zum Aumatal“ in Weida. Vor dem Bowlen stellten Jörn Kunzmann , Geschäftsführer INJOY Weida und Andreas Koch, Mitarbeiter Qualitrain und Inhaber INJOY Gröditz ein Programm zu Firmenfitness für Thüringen vor. Nähere Informationen können Unternehmer(innen) bei Kerstin Kramer hinterfragen.

Der "Sportlichen Sieger" des Abends ging mit dem Unternehmerpokal 2014 nach Hause. Alle Teilnehmer netzwerkten noch in lockerer Atmosphäre und ließen den Abend gemütlich ausklingen.

BVMW-Mittelstandspreis 2014 - Öffentliche Ausschreibung des Wettbewerbes

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) betrachtet es als seine Aufgabe, Unternehmerpersönlichkeiten auf Grund ihres Engagements in Wirtschaft und Gesellschaft öffentlich zu ehren und ihre Vorbildrolle als Leistungsträger zu würdigen.       ... mehr mit Ausschreibungsunterlagen

Azubis finden und behalten - Chancen und neue Wege für Mittelständler

Zum Unternehmerfrühstück des BVMW Landkreise Greiz und Saale-Orla am 18.02.2014 im Gasthof „Goldenen Aue“ in Oberpöllnitz schlugen die Diskussionswogen zwischen den etwa 20 Teilnehmern hoch. „Die Besetzung von Lehrstellen und auch der erfolgreiche Lehrabschluss, bzw. der Umgang mit den Auszubildenden, die häufig andere Vorstellungen von Leben und Arbeit haben, sind heiße Themen geworden“, so Kerstin Kramer, Leiterin des Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla zur Begrüßung.              ...mehr

So netzwerken Sekretärinnen: 10. "Tag der Guten Seelen im Büro"

"Sonnenpause" für die Teilnehmerinnen zum TdgS

Bereits zum 10. Mal fand die beliebte Seminarreihe „Tag der Guten Seelen im Büro“ statt, in diesem Jahr im Gasthof / Pension "Aumatal" in Weida. Unter Ihresgleichen konnten sich Assistentinnen und Sekretärinnen mittelständischer Unternehmen der Region weiterbilden und austauschen. Nach der Begrüßung durch Kerstin Kramer (BVMW) und Elke Trommer (Elke Trommer Training Weida) optimierten die Teilnehmerinnen in angenehmer Atmosphäre ihr Fachwissen. ...mehr

v.l.n.r.: Dr. Maria Heinelt (BFW), Ulrich Winterstein u. Kerstin Kramer (beide BVMW)

200 Mittelständler beim 1. Ostthüringer Neujahrsempfang des BVMW

Der Einladung zum erstmaligen Neujahrsempfang aller Ostthüringer Kreisverbände des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) waren etwa 200 Mittelständler nach Seelingstädt gefolgt. Zur Begrüßung der Unternehmer und zahlreicher Vertreter aus Städten und Gemeinden erläuterte Kerstin Kramer, Leiterin der Kreisverbände Greiz und Saale-Orla, dass eines der wichtigsten Aufgaben des nächsten Jahres ist, die Fachkräfte auch in den Unternehmen im ländlichen Raum zu sichern, zu erhalten und zu qualifizieren. Daher der Besuch beim Berufsförderungswerk Thüringen als geeigneter Partner für die Wirtschaft, das sich mit Dr. Maria Heinelt als Gastgeberin ausgezeichnet präsentierte.  ...mehr

Fast 30 Unternehmer(innen) interessierten sich für die Möglichkeiten der Nettolohnoptimierung

Kamingespräch zur Nettolohnoptimierung

BVMW- Veranstaltung in der Schleizer „Eremitage“

Die erste BVMW-Veranstaltung im Jahr 2014 fand bei den Unternehmern der Region großen Anklang. Zum Thema „Nettolohnoptimierung“ sprach Steuerberater Jens Kriester. Trotz trockenem Thema wurde sehr angeregt diskutiert. Ein großer Anteil der Vergütung sind die Sozialabgaben, das heißt, es ist wichtig zu schauen, ob es legale Möglichkeiten gibt, für den Arbeitnehmer mehr Netto vom Brutto in der Lohntüte zu lassen. Viele Firmen nutzen schon solche Möglichkeiten wie Kindergartenzuschuss und Tankgutschein, aber viele andere weitgehend unbekannte Zuwendungsmöglichkeiten zauberte Kriester aus dem Nähkästchen.

...mehr

Wir wünschen ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2014!

Gerade zum Jahresbeginn gibt es viel zu tun: Pläne machen, Ziele definieren, Unternehmensstrategien festlegen ... Sie als Unternehmer haben Ideen, Visionen und ein gutes Team.

 

Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. (BVMW) mit seinen Kreisverbänden Greiz und Saale-Orla steht Ihnen auch 2014 zur Seite mit verlässlichen (Ansprech-) Partnerinnen, wenn es um Belange von Klein- und mittelständischen Unternehmen geht.

 

Wir machen passende Kontakte. Wir machen betriebliche Außenpolitik. Wir machen regionale Wirtschaft.

Lassen Sie uns machen!

 

Herzlichst

Kerstin Kramer & Kathrin Horn

Glühweinempfang und Kaminfeuer im Buteile-Park

Festliche Wichtelkontaktbörse im Neustädter Buteile-Park

Zum Jahresausklang sollte es unbedingt etwas Originelles sein - gut getroffen, denn mit der Unternehmerfamilie Mädel aus Neustadt / Orla fand sich schnell ein engagierter Gastgeber und die optimale Lokalität. Der Buteile-Park mit seinem Technikmuseum, stilvollen Restaurant und gehobener Küche bot beste Rahmenbedingungen für die Gäste aus der regionalen Wirtschaft.

Neben Ausstellungsmöglichkeiten nutzten die Firmen beim Kontaktwichteln die Chance, sich anderen regionalen Unternehmern zu präsentieren. Auch der Landrat des Saale-Orla-Kreises, Thomas Fügmann, folgte der Einladung des BVMW       ... mehr

 

 

 

Sven-Olaf Auerbach führt die Gäste durch die Fertigungshallen bei HORSCH

BVMW Unternehmerportrait HORSCH Maschinen GmbH Ronneburg

Eine gemeinsame Veranstaltung zwischen dem BVMW Kreisverband Landkreis Greiz und Saale-Orla und dem Regionalmanagement der Region Greiz führte am Donnerstag dem 17.10.2013 etwa dreißig Unternehmerinnen und Unternehmer der Region nach Ronneburg zur Firma HORSCH Maschinen GmbH. Dabei war auch die Bürgermeisterin der Stadt, Krimhild Leutloff, die für ihre Stadt als Ansiedelungsgebiet warb. Die Wirtschaftsförderung des Landkreises Greiz war durch Christina Rabitzsch vertreten. Das zentrale Thema des Abends war die "Entwicklung zu einem attraktiven Arbeitgeber der Region - Wie gehe ich mit Mitarbeitern und mir selbst als Führungskraft um." Einen interessanten Beitrag steuerte Dr. Bernd Werner vom Metabalace-Institut Leipzig bei.   ... mehr

Regionale Unternehmer(innen) während des Vortrages

Aktueller Arbeitsschutz als Leitbild für Unternehmer

Nach dem gut besuchten Wirtschaftsfrühstück im Schleizer Hotel "Luginsland", einer gemeinsamen Veranstaltung der DEKRA Automobil GmbH und dem BVMW-Landesverband Saale-Orla, waren am 15. Oktober 2013 alle teilnehmenden Unternehmer(innen) sensibilisiert. "Arbeitsschutz sollte nicht nur Pflicht, sondern auch ein Leitbild für jeden Unternehmer sein. Wer Aktualisierungen verpasst, dem kann großer wirtschaftlicher Nachteil daraus entstehen... auch hierbei gilt, wer schreibt, der bleibt" so Referent Ronald Stückbrück, Arbeitsschutzexperte und Abteilungsleiter Industrie bei der DEKRA in Erfurt.      ... mehr

Interessierte Zuhörer beim Experten-Podium

Info-Veranstaltung zum Thema "Arbeiten bis 67"

Das Berufsförderungswerk Thüringen und der Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Landkreise Greiz und Saale–Orla hatte am 19. September zu einer Fachveranstaltung zu dem Thema " Arbeiten bis 67 - aber wie?" eingeladen. Diese richtete sich an kleine und mittelständische Unternehmen, die vor die Herausforderung stehen, mit einer älter werdenden Belegschaft produktiv und wettbewerbsfähig zu bleiben. Referenten aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung näherten sich dem Thema aus verschiedenen Blickrichtungen.  ...mehr

Stadtführerin Rosemarie Dümmel (Mitte) sorgte für Informationen und gute Laune

BVMW lädt Unternehmer(innen) zur Henry-van-de-Velde-Villentour nach Gera ein

Die spannende Architektur von Henry van de Velde und seinem Schüler Thilo Schoder interessierte nicht nur Unternehmer(innen) aus Gera. Auch aus den Landkreisen Greiz, Saale-Orla und dem Saale-Holzland-Kreis kamen die Geschäftsleute am 27. August 2013 zum BVMW Sommer-Spezial zu einer Sonderführung in das Haus Schulenburg nach Gera. Im Anschluss ging es mit dem Bus und einer Stadtführerin quer durch Gera auf der Spur der bekannten Architekten und dessen Bauten. Abgerundet wurde der Nachmittag bei einen kleinen Imbiss und interessanten Gesprächen von Unternehmer zu Unternehmer.

GF Danny Schindler präsentiert das HBS-Lehrlingswohnheim in Schleiz

Herausforderung: über 20 ausländische Auszubildende im Unternehmen

Bei einer BVMW-Veranstaltung in der HBS-Elektrobau GmbH in Schleiz fand dieses Thema am 3. Juli 2013 großen Zuspruch. Etwa 30 Unternehmer aus den Landkreisen GRZ und SOK scheuten dafür den Weg nach Schleiz nicht. Nach einer Besichtigung des für rund 1,5 Mio. Euro liebevoll und praktisch umgebauten Lehrlingswohnheims in Schleiz berichteten der HBS Geschäftsführer Danny Schindler und Seniorchef Dietmar Schindler davon, wie sie auf die Idee gekommen, welche Wege sie gegangen sind und welche Erfahrungen sie damit gemacht haben, Auszubildende im europäischen Ausland zu akquirieren und einzustellen. ...mehr

 

 

Fit for Business: Vitamin-C-Contact-Party mit BVMW Unternehmerpreisverleihung

BVMW- Unternehmerpreis des Landkreises Greiz ging 2013 an Michael Glock, neuform Türenwerk Zeulenroda GmbH & Co KG

Unter dem Motto: „Ideen kommen von Menschen“ fand am 13.06.2013 im Bio-Seehotel in Zeulenroda die traditionelle „Vitamin-C-Contact-Party des BVMW- Kreisverbandes Greiz und des Regionalmanagements der Region Greiz unter Schirmherrschaft der Landrätin Martina Schweinsburg statt. Etwa 200 Unternehmer aus ganz Ostthüringen trafen sich zur Mittelstands-Unternehmerpreisverleihung 2013, repräsentierten Ihre Firma und lernten andere Geschäftsleute besser kennen. Dreißig Aussteller aus ganz verschiedenen Branchen zeugten von der Ideenhaltigkeit unserer Region. mehr ...

Unternehmensportrait im neuen Domizil der HSE Weida GmbH

Kerstin Kramer übermittelt Glückwünsche zum neuen Firmensitz an GF Roger Pinther

Am 29.05.2013 hatte der Weidaer Schafberg II regen Zulauf. Im Rahmen einer Veranstaltung des BVMW wurde das neue Domizil der HSE Weida GmbH vorgestellt. “Seit über 10 Jahren ist dieses sympathische fach - und sachkompetente Familienunternehmen in Sachen Heizung, Sanitär und Erneuerbare Energien für Firmen-und Privatkunden unterwegs“ sagte Kerstin Kramer, Leiterin des Kreisverbandes des BVMW in ihrer Begrüßung. mehr ...

GF Quirin Mehlhorn präsentiert die neue Produktionshalle

BVMW zu Gast bei EIB Mehlhorn GmbH Zeulenroda-Triebes

Am 16.05.2013 fand in Zeulenroda-Triebes ein weiteres Treffen des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft statt. Gastgeber war die EIB Mehlhorn GmbH in ihrem neuen Firmensitz in der Wema-Straße 1-3 in Zeulenroda. Kerstin Kramer, die Leiterin des Kreisverbandes des BVMW begrüßte die zahlreichen Gäste und würdigte das etablierte Familienunternehmen. mehr...

 

GF Knut Opitz informiert beim Firmenrundgang interessierte Klein- und Mittelständler

Interessante Ein- und Ausblicke bei der UNIFRAX GmbH in Kleinreinsdorf

Am 17.04.2013 fand eine weitere Veranstaltung des BVMW - Arbeitskreises „Innovation an Elster-Saale-Orla“ in der Firma UNIFRAX Kleinreinsdorf statt. Die etwa 25 Teilnehmer aus Unternehmen des gesamten Landkreis Greiz und dem Saale – Orla – Kreis sowie der Wirtschaftsförderung waren gespannt darauf zu erfahren, was sich hinter UNIFRAX verbirgt. Einige Unternehmer kamen mit konkreten Vorstellungen zu Kooperationsmöglichkeiten zu UNIFRAX, was ja auch der Sinn solch eines Unternehmerabends ist. mehr...

Frühstück im Logistikhotel

Am 12. März 2013 fand in Ronneburg im Rahmen der durch den BVMW Kreisverband Greiz organisierten Veranstaltungen ein Unternehmerfrühstück im Logistikhotel unter dem Motto "Fragen rund um Lager, Logistik und Service" statt. Die zahlreich erschienenen Gäste erwartete ein interessanter Vortrag über die Arbeitsweise der BLR Lager- und Handelshaus GmbH. Es stehen dort ca. 20 000 m² Lagerfläche und 1400 m² Bürofläche auf vier Etagen zur Verfügung. Geschäftsführer Andreas Lauterbach erläuterte sein Konzept des „Betreuten Lagerns“, d.h. die Mieter können neben der reinen Raumnutzung zahlreiche Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Es stehen moderne Anlagen, temperaturgeführte Hallen bis 16 Grad Celsius und bei Bedarf auch Transporttechnik zur Verfügung. Die Mieter entscheiden selbst, ob sie nur zwischenlagern oder auch konfektionieren und verladen. Flexible Verträge, durchaus auch für kurze Stoßzeiten machen das Konzept besonders interessant. Für einen hohen Sicherheits- und Bewachungsstandard sorgt  die vor Ort ansässige Heym GmbH. Hans – Joachim Noeren gab Einblicke in die Arbeitsweise des Wachschutz- und Sicherheitsdienstunternehmens.

Kerstin Kramer, Leiterin des BVMW-Kreisverbandes, betonte die Bedeutung eines sinnvollen Sicherheitskonzeptes, das flexibel an die Erfordernisse des einzelnen Unternehmens angepasst ist. Bei einem anschließenden Rundgang durch das Logistikcenter wurden die logistischen Tätigkeiten der ansässigen Firmen in Augenschein genommen und in einer regen Diskussion Fragen beantwortet.

8. BVMW-Wirtschaftsbowling der Landkreise Greiz und Saale-Orla

Dass gute Gespräche nicht nur bei Meetings geführt werden, bewies das 8. Wirtschafts-bowling der BVMW Kreisverbände Greiz und Saale-Orla Ende Februar in Münchenbernsdorf. „Wenn man bedenkt, dass die Straßen-verhältnisse witterungsbedingt nicht optimal und Fußball-Pokalspiele bei der Planung nicht bedacht waren, hatten wir in unserer kleinen, aber feinen Unternehmerrunde richtig Spaß“ beschreibt Kreisgeschäftsstellenleiterin  Kerstin Kramer die Stimmung der Teilnehmer. mehr ...

Business-Gespräch des BVMW und Stadtmarketing Pößneck in der Kreissparkasse Saale-Orla

„Wege aus dem Werbe-Dschungel und Chancen der Livekommunikation“ war das Thema des ersten Impulsvortrages des Abends von Robert Ninnemann, Projektleiter der RAM Erfurt, Regio Ausstellungs GmbH am 12. Februar 2013 bei einer gemeinsamen Unternehmerveranstaltung der BVMW-Kreisverbände Greiz / SOK und dem Stadtmarketing Pößneck. Dabei stand vor allem die Frage im Vordergrund, wie bei der Vielzahl der Werbereize ein kleines und Mittelständisches Unternehmen seine Produkte und Dienstleistungen noch wahrnehmbar macht. Ninnemann, der mit RAM Erfurt vom 3. bis 5. Mai 2013 Veranstalter der diesjährigen Saale-Orla-Schau ist, sieht eine Messe als „Mittler zwischen Angebot und Nachfrage“.

„Neben innovativen Produkten sind eine gute Vorbereitung und Organisation von Ausstellungen ein Muss für erfolgreiche Kundenakquise “ weiß Uwe Oldenburg, Geschäftsführer von Oldenburg Fenster-Türen & Design aus Pößneck. In seinem dynamischen Vortrag berichtete er von seinen persönlichen und langjährigen Erfahrungen bei der Teilnahme an der größten Verbrauchermesse des Landkreises. Er verdeutlichte den ca. 35 anwesenden Unternehmern um Landrat Thomas Fügmann, wie wichtig eine kompetente Ansprache der heutzutage gut informierten potentiellen Kunden ist. mehr ...

Tag der "Guten Seelen im Büro"

Zum neunten Mal veranstaltete der Kreisverband des BVMW Landkreis Greiz und Saale-Orla am 1.2.2013 den „Tag der Guten Seelen im Büro“. Fünfundzwanzig Sekretärinnen und mitarbeitende Ehefrauen aus mittelständischen Unternehmen und Stadtverwaltungen aus dem gesamten Kreisgebiet trafen sich zu einem Weiterbildungs- und Dankeschön-Tag in der Gaststätte und Pension Reichenfels in Hohenleuben. Kathrin Horn in ihrer Funktion als Imageberaterin gab den Damen Tipps, wie sie ihre Chefs entlasten können und machte ihnen ihre „Leuchtturmstellung“ im Unternehmen bewusst. Wie Gerichtsprozesse durch Mediation zu umgehen sind sowie Nerven, Zeit und Geld damit gespart werden können, erläuterte Elke Trommer von der gleichnamigen Beratungs-und Trainingsgesellschaft. Natürlich durfte um diese Jahreszeit ein Vortrag zu gesunder Lebensweise nicht fehlen. Katja Groll von den mobilen Fitmachern machte unter anderem deutlich, wieviel ungesunder Zucker in vielen Fertiggetränken wie Cola und Cappuchinopulver steckt und wie man Ernährungsfallen beim Einkauf vermeiden kann. Durch das Programm führte wie immer Kerstin Kramer, die Leiterin des Kreisverbandes. Doch diesmal übernahm sie auch den Vortrag von Frau Dr. Barbara Topp, die verhindert war, und gab als Business-Coach Tipps, wie mental die Anforderungen des Tages am besten zu bewältigen sind. Frisch gestärkt und gut vernetzt konnten die Damen in ihr wohl verdientes Wochenende starten.

Kamingespräch zum Jahresauftakt

BVMW-Kreisverband personell verstärkt 

Zu einem Kamingespräch lud Kerstin Kramer, Leiter Kreisverband Landkreise Greiz und Saale-Orla am 16.1.2013 nach Sirbis ein. Sie stellte ihre neue Mitstreiterin Kathrin Horn vor, die als selbständige Verbandsbeauftragte das Team verstärken wird. Kathrin Horn ist schon seit einigen Jahren  selbständig und auch Mitglied im Verband, kennt also die Themen, Sorgen und Nöte der Unternehmer, besonders der kleinen und mittelständischen. Diese stellen über 90 % der Firmen in der Region. Jeder für sich ist ein kleines Unternehmen, aber gemeinsam sind sie der größte Arbeitgeber, die Gruppe, die die meisten Ausbildungsplätze schafft. Sie sind  die Gewerbesteuerlieferanten für die Kommunen.

Dass die Mittelständler auch gemeinsam auf dem politischen Parkett viel erreichen können, wurde den beiden auf der am Wochenende stattfindenden Jahrestagung des BVMW wieder einmal deutlich. Das Präsidium berichtete unter anderem über die Energiepetition des BVMW, die zur Zeit beim Bundestag zur Prüfung liegt. Über 27 000 Firmen beteiligten sich daran und sie wird online noch weitergeführt. Wichtige Ergebnisse, die der größte unabhängige und freiwillig organisierte Mittelstandsverband Deutschlands 2012 auf den Weg gebracht hat sind außerdem eine Mittelstandsklausel bei Basel III, Entlastungen bei der so genannten „Zinsschranke“ und der „Gelangensbestätigung“ um nur einige zu nennen.

mehr ...

Jahresabschlussveranstaltung auf der Weidaer Osterburg

Am Vorabend des offiziellen Abschlusses der Bauarbeiten am Turm der Osterburg konnten sich Mitglieder und Gäste des Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla schon einmal umschauen. Im Balkensaal begrüßte sie der Türmer im traditionellen Kostüm und Bürgermeister Werner Beyer. Auch er hatte genau sechs Minuten und vierzig Sekunden Zeit, um einmal die Entwicklung von Weida in den letzten 20 Jahren Revue passieren zu lassen. Denn dies war auch Inhalt der Veranstaltung: „Geburtstagsparty 20+“. Zehn Unternehmer hielten einen Kurzvortrag zu den Fragen:“ Wie fing alles an?“; „Was war meine größte Herausforderung?“,“Was war mein größter Erfolg?“, „Gab es ein witzigstes Erlebnis?“ und „Was möchte ich als Essenz der letzten zwanzig Jahre hervorheben und weitergeben?“.  mehr ...

Gesunder Unternehmer - gesunde Unternehmen

Regionalmanagement und BVMW informieren interessierte Unternehmer zur Betrieblichen Gesundheitsvorsorge

Im Zeitalter der Globalisierung sind Schnelligkeit, maximale Flexibilität und ständige Bereitschaft zur gesellschaftlichen Norm geworden. Wie sich gesundes Arbeiten realisieren lässt und wie man arbeitsbedingte Belastungen vorbeugen kann, wurde gestern beim Workshop „Betriebliche Gesundheitsvorsorge“ erläutert, zu dem das Regionalmanagement der Region Greiz und dem BVMW eingeladen hatte. Nach einer beeindruckenden Werksführung bei der Bauerfeind AG in Zeulenroda-Triebes, dem innovativen Hersteller medizinischer Hilfsmittel im Dienste unserer Gesundheit, begrüßte Kerstin Kramer, Leiterin des BVMW Kreisverbandes Greiz/Saale-Orla und Petra Vetterlein, Leiterin des Regionalmanagements der Region Greiz ca. 35 interessierte Unternehmer und Bürgermeister. mehr ...

Traditionelle Visitenkartenparty in Neustadt

Am 09.10.2012 fand die diesjährige traditionelle Unternehmerveranstaltung des BVMW Landkreis Saale-Orla im Autohaus Müller mit aktiver Unterstützung der Kreissparkasse Saale-Orla in Neustadt statt. Das BVMW-Netzwerk hat viele Facetten, so Kerstin Kramer, Leiterin der Kreisverbände des BVMW Landkreis Greiz und Saale-Orla. Sie begrüßte mit Uwe Oldenburg das 200. Mitglied der beiden Kreisverbände. Landrat Thomas Fügmann hielt das Grußwort. Er dankte den Mittelständlern des Landkreises für ihr Engagement von dem er sich im Sommer in fünfzehn Firmen überzeugen konnte. „Ich ziehe den Hut vor der Unternehmerschaft“ sagte er. Kritisch sah er das Lohngefüge, dass im Vergleich zu den Nachbarlandkreisen ein Gefälle aufweist. Von Kerstin Kramer bekam er das druckfrische „Kommunalpolitische Programm“ des BVMW überreicht. „Nur wo man im Interesse der Sache zusammenarbeitet kann es auch Lösungen geben“ so Kramer. mehr ...

Energiewende - bezahlbar - sicher - nachhaltig?

BVMW-Veranstaltung bei Wolf Drucklufttechnik in Triptis

Versorgungssichere und bezahlbare Energie ist für die Wirtschaft ein Überlebensthema. Der Bundesverband mittelständische Wirtschaft bringt sich hier mit konzeptionellen Ideen ein, damit Energiepolitik nicht nur Lobbypolitik für die Energiekonzerne wird. Auf einer Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla in Triptis bei der Firma Wolf-Drucklufttechnik trafen sich daher am 27.09.2012 Unternehmer der Region um über dieses Thema zu diskutieren. Die Leiterin des Kreisverbandes, Kerstin Kramer, lud Energieexpertin Sindy Vollmert aus dem Bereich Volkswirtschaft und Politik der Bundesgeschäftsführung des BVMW ein, um die Energiekampagne des Verbandes vorzustellen. Ihre Ausführungen machten deutlich, dass  Steuern und Abgaben inzwischen 46 % des Strompreises einnehmen und  die Strombörse seit 2009 eher die Preise gesenkt hat. mehr ...

BVMW-Holzcluster bei neuform tür Zeulenroda

Die BVMW-Arbeitsgemeinschaft „Holzcluster“ des BVMW, eine Gruppe von holzverarbeitenden  Firmen, traf sich bei neuform tür  in Zeulenroda Triebes. Anlass war die Investition in eine neue Formatstraße mit einem Investitionsumfang von etwa 3,5 Mio Euro und einer Größe von etwa 17 LKW. Es ist eine Herausforderung für das gesamte Unternehmen, die neue Technik einzufahren und in den Gesamtprozess zu integrieren. Wurden bisher 250 Türen in einer Schicht gefertigt, so könnten es jetzt bald  400 sein. Die sechs Mitarbeiter, die theoretisch durch den Einsatz der Maschine eingespart werden könnten, werden dringend für andere Prozesse gebraucht. Ziel ist es, die Lieferzeiten künftig zu halbieren. Geschäftsführer Michael Glock erläuterte den Unternehmerkollegen außerdem einen betrieblichen Verbesserungsprozess, den er mit Hilfe eines externen Moderators im Unternehmen angeschoben hat. Hier geht es darum, gemeinsam mit den Mitarbeitern die betrieblichen Prozesse zu durchleuchten und Verbesserungspotentiale in Richtung Effizienz, Optimierung und Vereinfachung der Abläufe, Arbeitsbedingungen und Arbeitsschutz aufzuspüren und systematisch umzusetzen. Er sagt:“ Die Mitarbeiter kennen ihre Prozesse am besten, also ist es nur logisch, nicht über ihre Köpfe hinweg zu optimieren“. Weitere Diskussionspunkte in der Runde waren die Einführung von Mindestlöhnen und der ständige Anstieg des administrativen Aufwandes. Auch die Möglichkeiten der Ausbildung in der Region wurden intensiv und lösungsorientiert besprochen. Die Abnahme der Anzahl der Auszubildenden stellt diese und die Unternehmen sowie die Ausbildungseinrichtungen vor neue Herausforderungen, die es innovativ zu lösen gilt. Kerstin Kramer, Leiterin des BVMW-Kreisverbandes informierte über eine Petition des BVMW zum Energiekonzept der Bundesregierung. Ein wichtiger weiterer Baustein bei der Regelung von Unternehmensnachfolgen wird ein „Managementkompetenztraining“ von vierzehn jungen Unternehmern und Nachfolgeführungskräften sein, das  am 8.10.2012 durch den Kreisverband  gestartet wird. Gemeinsam mit dem BZ Saalfeld wurde eine Workshopreihe  über sechs Monate konzipiert, die praxisnah Kompetenzen und Wissen aufbessern hilft.

BVMW-Juniortalk am Bio-Pool

Junge Unternehmer netzwerken bei Bräutigam Kunststoffsysteme

Zum zweiten BVMW-Juniortalk 2012 trafen sich am frühen Abend des 05.07.2012 auf Einladung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla junge Unternehmer aus der Region zu einem Kennenlern-Treffen bei der Firma Bräutigam Kunststoffsysteme in Mohlsdorf-Teichwolfsramsdorf. mehr ...

1.Triptiser Logistiktag

Am 25.06.2012 fand bei der Firma Fliegl der 1. Triptiser Logistiktag statt. Die Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla wurde gemeinsam mit der DEKRA und der Fa. Fliegl Fahrzeugbau organisiert. Über 50 Unternehmer aus dem Raum Mitteldeutschland waren gekommen, um sich über aktuelle Themen, Trends und Projekte im Bereich Spedition und Logistik auszutauschen.  

Helmut Fliegl, geschäftsführender Gesellschafter der Fa. Fliegl Fahrzeugbau, stellte das Unternehmen vor, das seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Qualitätsprodukte für den Güterverkehr auf die Straße bringt. mehr... 

FIT FOR BUSINESS - Ostthüringenweite Unternehmerveranstaltung im Bio-Seehotel Zeulenroda-Triebes

Am 11.06.2012 fand zum neunten Mal die traditionelle Unternehmerveranstaltung des BVMW Landkreis Greiz und des Regionalmanagements der Region Greiz im Bio-Seehotel Zeulenroda-Triebes statt. Etwa 200 Unternehmer aus ganz Ostthüringen und Westsachsen folgten der Einladung. Die bisherige Vitamin-C-Contact-Party kam im neuen Gewand daher. „Fit for Business“ ist der neue Slogan. So drehte sich auch das gesamte Programm um dieses Thema. Es  hat viele Facetten, so Kerstin Kramer, Leiterin der Kreisverbände des BVMW Landkreis Greiz und Saale-Orla. „Es beginnt dabei, sich  gesundheitlich fit zu halten, wenn Jahr um Jahr von den Unternehmern und den Mitarbeitern Höchstleistungen abverlangt werden. Zur Firmenfitness gehören aber zum Beispiel auch Innovationen und Marktpräsenz, gutes Marketing und eine dauernd stimmige Kommunikation in der Firma. Nur so ist langfristig Erfolg möglich." Dies untermauerten auch Heike Drechsler bei einem Video-Statement zum betrieblichen Gesundheitsmanagement und Hotelchef Marko Lange aus dem Kochstudio „Topfgucker“ zum Thema gesunde Ernährung. mehr ...

Pressestimmen und Fotos 

BVMW-Veranstaltung bei BERATA Schleiz: "Keine Angst vor der Betriebsprüfung"

Zu einem Arbeitsfrühstück trafen sich am 15.05.2012 Mitglieder und Interessenten des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft bei der Steuerkanzlei BERATA GmbH in Schleiz. Jedes Unternehmen hat zwar in der Regel einen Steuerberater, aber es macht durchaus Sinn, einmal über den Tellerrand zu schauen und eine andere Blickrichtung einzunehmen. Die Anforderungen an die Dokumentation von Einnahmen und Kosten werden immer höher, da kann schon das eine oder andere Versäumnis bei der Betriebs-prüfung finanzielle Folgen haben. mehr ...

Unternehmensporträt RASTER-ZEULENRODA Werkzeugmaschinen GmbH und Gründung der BVMW-Fachgruppe "Innovation an Elster, Saale, Orla (IESO)"

Am 23.04.2012 besuchten etwa 50 Unternehmer aus den BVMW-Kreisverbänden Jena-Saale-Holzlandkreis, Greiz-Saale-Orla-Kreis und Saalfeld-Rudolstadt das traditionsreiche Werkzeugmaschinenbauunternehmen Raster-Zeulenroda in Zeulenroda-Triebes. Die Firma ist seit 140 Jahren ein Maschinen- und Anlagenbauer für Stanz- und Umformtechnik, der mit kundenspezifischen Lösungen und neuen Produktideen am nationalen und internationalen Markt erfolgreich ist. Das familiengeführte Unternehmen ist auf Wachstums- und Investitionskurs. mehr ...

Richtige Verkehrsanbindung spart Zeit und Geld

Unter dem Motto “Bedeutung der Verkehrsanbindung für Bestand, Erweiterung und Neuansiedlung von Unternehmen“ trafen sich am 16.04.2012 etwa fünfzig Unternehmer und Vertreter aus  Politik und Gesellschaft der Region bei HAVI Logistics GmbH in Lederhose. Ehrengäste waren die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen Christine Lieberknecht und Landrätin Martina Schweinsburg. Kerstin Kramer, Leiterin des BVMW-Kreisverbandes, hob die Bedeutung der Verkehrsanbindung, namentlich den Bau der Autobahnanbindung Lederhose, für das Wachstum und die Neuansiedelung von Unternehmen, auch vor dem Hintergrund exorbitant gestiegener Spritpreise hervor. „Wenn sich neben unseren kleinen und mittelständischen Unternehmen auch Niederlassungen größerer Firmen hier wohl fühlen ist dies wichtig für die Schaffung neuer Arbeitsplätze und das ‚Andocken‘ regionaler Dienstleister. Es werden Kristallisationspunkte für weitere wirtschaftliche Stabilität geschaffen. Als parteipolitisch unabhängiges, wenn auch nicht unpolitisches Netzwerk unterstützen wir das.“ mehr mit Bildern ...

Informationsgespräch in den Vogtlandwerkstätten in Zeulenroda-Triebes zur Erhöhung der Ausgleichsabgabe

Aus aktuellem Anlass fand ein Informationsgespräch des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft, Kreisverband Landkreis Greiz, in den Vogtlandwerkstätten, Zweigwerkstatt Zeulenroda –Triebes, zum Thema „Erhöhung der Ausgleichsabgaben“ zum 01.01.2012 statt. Nach einer Besichtigung der Werkstatt für Behinderte und Begrüßung durch die Leiterin des Kreisverbandes Kerstin Kramer sowie den Geschäftsführer der Vogtlandwerkstätten Frank Eitel, stellte Gerd Vogel, Projektleiter der Einrichtung, die Sachverhalte vor. mehr ...

Unternehmerveranstaltung bei ProTeGe: Datenschutz als Bürokratiemonster?

Zu einem Unternehmerfrühstück zum Thema „Gesetzliche Anforderungen an den betrieblichen Datenschutz“ lud der BVMW-Kreisverband am 20.3.2012 nach Greiz in die ProTeGe GmbH ein. Als Gast begrüßten die Unternehmer die Referatsleiterin beim Thüringer Landesbeauftragten für Datenschutz, Frau Sabine Pöllmann. Die Aufgabe der Überwachung des betrieblichen Datenschutzes ging erst kürzlich an den Thüringer Landesbeauftragten für Datenschutz über. Sabine Pöllmann erläuterte wichtige Eckpunkte, räumte allerdings ein, dass zurzeit nur auf Eingaben reagiert werden kann und sich die Kontrolle auch nur auf Thüringer Unternehmen beschränkt. Besonders sind Videoüberwachungen im Fokus. Soll z.B. eine Kamera für touristische Übertragungen installiert werden, dann dürfen Personen nicht erkennbar sein. Es gibt viele Graubereiche. So bricht unter anderem eine freiwillige Zustimmung den Datenschutz. Dies muss allerdings rechtlich gut abgesichert sein. Im Zweifelsfalle sind immer Datenschutzerklärungen erforderlich. Gegen außerhalb von Thüringen tätige „Datenmissbraucher“  kann die Behörde nicht vorgehen. Hier ist der Bürger nicht geschützt. Es wurde auch die Diskrepanz zwischen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen von Daten und der Forderung des Datenschutzes nach Löschung diskutiert. mehr ...

Unternehmerveranstaltung in Schleiz: Steigt die Kriminalität in unserer Region?

Zu einem Arbeitsfrühstück trafen sich am 14.3.2012 etwa zwanzig Unternehmer der Region beim Deutschen Roten Kreuz in Schleiz. Ralf Adam, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer begrüßte gemeinsam mit Kerstin Kramer, Leiterin des Kreisverbandes des BVMW Landkreis Greiz und Saale-Orla die Gäste. Er erläuterte die breite Palette der Tätigkeit des DRK in der Region, besonders das große Engagement im Ehrenamt. Es geht nicht nur um Blutspende und Rettungsdienst sondern auch um die Absicherung von Veranstaltungen, Jugendarbeit, Katastrophenschutz, Wasserwacht, Notfallseelsorge und vieles vieles mehr. mehr ...

BVMW-Juniortalk im Hotel Wutzler

Zum Jahresauftakt haben sich am 25. Januar zehn Jungunternehmer aus der Region im Hotel Wutzler getroffen um gemeinsam über die Themen zu diskutieren, die bei gestandenen Unternehmern nicht unbedingt als Priorität eins auf dem Plan stehen. Größtenteils als Unternehmernachwuchs  aus einem Betrieb, der mit der Unternehmensnachfolge beschäftigt ist, aber auch junge Selbstständige saßen einen guten Abend im Landhotel zwischen den Landkreisen Greiz und Saale-Orla, die ein gemeinsamer BVMW Kreisverband verbindet. Erstmalig unter der Moderation von Stephan Marek tauschten sich die Junioren auf unterschiedlichsten Gebieten aus. Mitarbeitermotivation, -führung und das Spannungsfeld Vorgesetzter-Mitarbeiter waren neben den Themen der Unternehmensnachfolgeregelung im Gespräch. Ungezwungen mit unterschiedlichen Themen, war dies auch der Startschuss in eine neue Juniortalkrunde, die in wechselnden Lokalitäten der beiden Landkreise zu unterschiedlichen Themen rund um das Unternehmertum, neben den sonstigen Veranstaltungen, eine Instanz in 2012 darstellen soll. Einmal im Quartal lädt der BVMW gemeinsam mit Gästen zu dem Erfahrungsaustausch, der ohne den vordergründigen unternehmerischen Druck auch zu einem gefestigten Netzwerk untereinander beitragen soll.

Alle Junioren und jungen Unternehmer sind herzlich eingeladen, wenn es auch im zweiten Quartal wieder heißt - Juniortalk.

Neujahrsempfang der BVMW-Kreisverbände Greiz und Saale-Orla

Am 19.01.2012 lud der BVMW Kreisverband Greiz und Saale-Orla in die Vereinsbrauerei Greiz zum Neujahrsempfang ein. Überraschend viele Unternehmer aus beiden Landkreisen und auch Gäste aus der Politik, unter anderem die Landrätin Martina Schweinsburg und der Landrat des Saale-Orla-Kreises Frank Roßner, folgten der Einladung, sodass sie eine Woche vorher bereits bis auf den letzten Platz ausgebucht war. Zwei Braumeister führten die Gäste durch das feine kleine Familienunternehmen, erzählten in interessanter Weise über die Art und Weise des Brauens, zeigten die neue Abfüllanlage, in die die Familie Schäfer im letzten Jahr 700.000 € investiert hat und über die Auszeichnung der DLG mit Goldmedaillen für Pils und Exportbier. Für 2012 sind weitere Investitionen in das Sudhaus geplant.  mehr ...

BVMW-Unternehmerabend: Achtung - Fallen beim Vorsteuerabzug

In der Villa Altenburg in Pößneck trafen sich gestern Abend Unternehmer aus dem Landkreis Greiz und dem Saale-Orla-Kreis zu finanziellen Themen. Dr. Dieter Rebelein, Steuerbüro Schindler, zeigte einige Fallen beim Vorsteuerabzug auf. Es gibt eine Unzahl von Ausnahmeregelungen und auch unterschiedlichen Sichtweisen der Steuerprüfer, so dass es sich lohnt, Ein - und Ausgangsrechnungen genauestes auf alle erforderlichen Kriterien zu prüfen. Gibt es Reklamationen bei der Vorsteuer, so bleibt zum Beispiel die Umsatzsteuer trotzdem bestehen. mehr ...

BVMW-Unternehmerforum in Schleiz

Beim regionalen Mittelstand ist die Finanzkrise noch nicht angekommen - davon zeugen volle Auftragsbücher und gute Geschäfte über das Jahresende hinaus. Finanzprofessor Burghof von der Universität Hohenheim sieht aber Ungemach aufziehen. Alle reden über die Eurokrise - wir nicht. So scheint gegenwärtig die Position des regionalen Mittelstandes zu sein, der auch am Dienstag niemand widersprach. Volle Auftragsbücher und gute Geschäfte prägen das Jahr. Der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft (BVMW) hatte aber ein hochaktuelles Thema in ein Forum gepackt, das viele Unternehmer und Firmenvertreter der verschiedensten Bereiche nach Schleiz in die Wisentahalle lockte. Sie wollten hören, was die Geld-Experten sagen. Am Ende war mancher Zuhörer wohl ziemlich ratlos. mehr ...

Unternehmenskommunikation in sozialen Netzwerken

Wissen Sie, wie über Sie im Internet gesprochen wird? Um dieses heiße Thema ging es bei einem Unternehmerabend in Greiz-Moschwitz, zu dem der BVMW-Kreisverband Greiz/Saale-Orla-Kreis und das Regionalmanagement der Region Greiz eingeladen hatten. Robert Rudzok von den Social Web Sherpas aus Dresden brachte es auf den Punkt: „Nahezu 100 % aller 14-29 Jährigen sind im Internet aktiv, selbst bei den über 60jährigen ist es noch ein Drittel, 18 Mio Menschen in Deutschland engagieren sich bei facebook- und das bedeutet neue Spielregeln auch für die Firmenpräsentation.“ mehr ...

BVMW-Unternehmensporträt bei der Papierfabrik Köhler in Greiz

Unter dem Motto „Farbe trifft Technologie“ trafen sich am 31.8.2011 Unternehmer aus der Region um sich mit dem Traditionsunternehmen vertraut zu machen, das seit den Anfangstagen der Industrialisierung im Göltzschtal als Papierfabrik bekannt ist. Nach einer bewegten Geschichte übernahm 1998 das Familienunternehmen „KoehlerPAPERgroup“, seit 1807 am Markt, den Standort mit etwa 100 Arbeitsplätzen. Koehler Greiz hat seine Stärken vor allem in den farbigen Papieren, die aus 100 % Altpapier hergestellt werden. Namhafte Büropapierausstatter gehören zu den Kunden. „Auf dem stagnierenden Markt ist es aber auch immer wichtig, neue Produkte und Visionen zu entwickeln“ sagt Werkleiter Holger Palm bei seiner Firmenvorstellung. ...mehr

"Zukunftstrend Elektromobilität" - Sommerfest am Schleizer Dreieck

In enger Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Saale-Orla- Kreis, der Stadtverwaltung Schleiz und der Betreibergesellschaft Schleizer Dreieck mbH fand am 19.08.2011 das Sommerfest des BVMW statt, zu dem Unternehmer aus ganz Ostthüringen eingeladen waren. Warum gerade am Schleizer Dreieck? „Die Idee wurde gemeinsam geboren“, so Kerstin Kramer, Kreisgeschäftsführerin des BVMW Landkreis Greiz und Saale-Orla, „weil Innovationen zur rechten Zeit Chancen sind, zu investieren und Arbeitsplätze zu schaffen, sei es mit Neuansiedelungen, Neuausrichtung von Handwerkern und Dienstleistern als auch im Tourismus“. Am Schleizer Dreieck sind auch Gewerbeflächen vorhanden - warum nicht für autoaffines Gewerbe, z.B. aus dem Bereich Elektromobilität. … mehr

 

7. Vitamin-C-Contact-Party

Zum siebenten Male fand am 23.6.2011 im Bio-Seehotel Zeulenroda-Triebes die Vitamin-C-Contact-Party  des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft (BVMW) und des Regionalmanagements der Region Greiz statt. Das ungebrochene Interesse der Unternehmer daran, sich zu treffen, auszutauschen und Kontakte zu schmieden zeigt die Teilnehmerzahl von über Zweihundert aus ganz Ostthüringen und dem Vogtland. Über dreißig Firmen aus der Region stellten ihre Produkte und Dienstleistungen aus.
mehr

Startschuss für thüringenweite Zusammenarbeit im Arbeitskreis "Energie"

Auf Einladung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla-Kreis, in Zusammenarbeit mit den Kreisverbänden Erfurt und Eisenach/Wartburgkreis, trafen sich Mitglieder und Interessenten im Gewerbegebiet Korbußen in der Firma GSS Gebäude – Solarsysteme GmbH. Das Treffen, unter dem Thema „Unser Dächer halten dicht und verdienen Geld“, war gleichzeitig die Auftaktveranstaltung des überregionalen BVMW-Arbeitskreises „Energie“. Kerstin Kramer, Leiterin des Kreisverbandes stellte auch im Namen Ihrer Kollegen Gerald Bitterberg (Erfurt) und Gerhard Schneider (Eisenach/Wartburgkreis) diese neue Aktivität des BVMW-Landesverbandes Thüringen vor. Ziel soll es unter anderem sein, die Unternehmen über innovative und wirtschaftliche Möglichkeiten der Energieeinsparung und –Eigenproduktion zu informieren und mit den diesbezüglichen Ausführungsfirmen zusammenzubringen.  mehr

Innovation und Zuverlässigkeit - der Schlüssel zum Erfolg

Die kleine Gemeinde Liebschütz im Naturpark „Thüringer Schiefergebirge Obere Saale“ war Ziel von etwa 30 Unternehmern, die sich auf Einladung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale/Orla am 3. Mai 2011 zum Firmenporträt in der Schmuhl Faserverbundtechnik GmbH & Co. KG einfanden, darunter auch viele Gäste aus dem bereits über Jena hinausreichenden BVMW-Arbeitskreis „Präzision aus Jena“. Begrüßt durch Kreisgeschäftsführerin Kerstin Kramer und Geschäftsführer Klaus-Peter Schmuhl, gab er entsprechend dem Motto „Vom Bob zur Pistenraupe und MRT-Technik“ einen Einblick in die Entwicklung seiner Firma. mehr mit Bildern

Visitenkartenparty in Neustadt zu schöner Tradition geworden

Die Unternehmerveranstaltung des Bundesverbandes Mittelständische Wirtschaft in Neustadt im Autohaus Müller fand mit über 200 Teilnehmern wieder regen Zuspruch von Besuchern aus ganz Ostthüringen. Kerstin Kramer, BVMW-Kreisgeschäftsführerin der Landkreise Greiz und Saale-Orla, betonte in ihrer Begrüßung die Bedeutung der Vernetzung von  Mittelständler der Region. Sie freute sich besonders über das große Interesse von produzierenden Unternehmen und industrienahen Dienstleistern. In einem Video wurde die Vielfalt der BVMW-Netzwerkarbeit des vergangenen Jahres deutlich. mehr

Unternehmerische Verantwortung und Goldmedaille für Greizer Bier

Im November 2010 hat Thomas Schäfer die Vereinsbrauerei Greiz von der Rosenbrauerei Pößneck zu 100 % übernommen. Schon seit 2006 leitet er als Geschäftsführer das Unternehmen erfolgreich, nun ist er auch in der vollen gesellschaftsrechtlichen Verantwortung. Ein großes Lob für die Arbeit des gesamten Teams stellt die Auszeichnung des Schloß-Pils mit der Goldmedaille der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) im Februar 2011 dar. Sie ist zugleich Ansporn für Investitionen in Höhe von 750 000 € in einen neuen Füller in diesem Jahr. Thomas Schäfer möchte „die Brauereitradition seit 1872 auf höchstem Niveau fortführen“. Mit seinen 30 Mitarbeitern werden 70 000 Hektoliter Bier mit einem Umsatz von 3,5 Mio € pro Jahr gebraut.

Wir begrüßen ihn sehr herzlich als neuen Netzwerkpartner im BVMW und wünschen weiterhin viel Erfolg und durstige Kunden.  

Gründung BVMW-Arbeitskreis Gesundheit

„Gesundheit ist nicht alles aber ohne Gesundheit ist alles nichts“ - das ist der Gedanke , der  hinter der Gründung des BVMW-Arbeitskreises „Gesundheit“ steht. Angebote zur mentalen und körperlichen Gesunderhaltung werden von Mitgliedsunternehmen für Mitgliedsunternehmen zur Verfügung gestellt . mehr

Tag der "Guten Seelen im Büro" 2011 mit Rekordbeteiligung

Bereits zum 7. Mal trafen sich die „Guten Seelen“ der Firma zu einem Wohlfühl- und Weiterbildungstag.

Angesprochen waren die „helfenden Hände“ eines Betriebes, von der Sekretärin bis zur mithelfenden Unternehmergattin, die im Hintergrund dafür sorgen, dass die Abläufe im Büro  reibungslos über die Bühne gehen. Diese Veranstaltung sollte einerseits ein Dankeschön sein, aber darüber hinaus auch neue Impulse liefern. mehr

6. BVMW-Wirtschaftsbowling in Zeulenroda

Zu den traditionellen Veranstaltungen des BVMW zählt auch das jährlich stattfindende „Wirtschaftsbowling“. Zum 6. Mal trafen sich Unternehmer der Kreisverbände Greiz und Saale-Orla in der Bowling-Bar Zeulenroda. Unter dem Motto „zielsicher im neuen Jahr“ wurden nicht nur die Pins zielbewusst ins Visier genommen. Das eine oder andere Fachgespräch ließ manchmal sogar das Bowlen in den Hintergrund treten. In entspannter Atmosphäre erfolgte auch ein Erfahrungsaustausch zwischen langjährigen und neu eingetretenen Mitgliedern und in zwanglosen Gesprächen wurden auch die Vorhaben für das neue Jahr anvisiert. Am Ende gab es einen klaren Sieger. Das Ehepaar Peter und Dagmar Vogt hatte sowohl bei der Damen- als auch bei der Herrenkonkurrenz klar die Nase vorn.

Zum Jahresbeginn:

Neben den Aktivitäten in den Kreisverbänden Greiz und Saale-Orla bzw. deren Umland gibt es eine Menge Angebote und Möglichkeiten, die Sie nutzen können, und auch viele Dinge, die der Verband im letzten Jahr auf dem politischen Parkett erreicht hat.

Wussten Sie schon, dass beispielsweise

Sie die Rechtshotline kostenfrei nutzen können?

Sie über den geschützten Mitgliederbereich Ihre Daten ergänzen und auch andere Partner gezielt suchen können?

Sie sich mit Ihrem Logo auf der Website präsentieren und verlinken können?

es beim BVMW einen Politischen Beirat gibt, der sich aus namhaften Mitgliedern des Bundestages aus allen Parteien zusammensetzt und mit dem mittelstandsrelevante Fragen intensiv diskutiert werden (z.B. Moratorium zu ELENA, Erleichterungen bei Erbschaftssteuerreform). Der neue politische Bundesgeschäftsführer und der Präsident ständig mit hochrangigen Persönlichkeiten und Institutionen im Sinne des Mittelstandes im Gespräch sind?

Mit Ihrer Mitgliedschaft unterstützen Sie aktiv Lobbyarbeit in eigener Sache!

Gestalten wir gemeinsam ein nützliches Netzwerkjahr! In diesem Sinne

mit herzlichen Grüßen

Kerstin Kramer

Leiter Kreisverbände Greiz und Saale-Orla 

Unternehmer im Heulager

Jahresabschlussveranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Greiz und Saale-Orla in den Vogtlandwerkstätten Naitschau

Die Jahresabschlussveranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Landkreis Greiz und Saale -  Orla fand in diesem Jahr in Naitschau zwischen Greiz und Zeulenroda statt. Mit viel Liebe und Engagement bereiteten die Mitarbeiter der Vogtlandwerkstätten den Abend vor. Im weihnachtlich geschmückten Werkstattkomplex fand zunächst eine Führung durch die Holz - und Metallbearbeitung... mehr

Kreisverband Greiz

BVMW-Juniortalk in Hohenleuben

Junge Unternehmer und Jungunternehmer trafen sich mit den BVMW-Kreisgeschäftsführern Ulrich Winterstein und Kerstin Kramer in der Gaststätte Reichenfels in Hohenleuben. Jörg Penzis, der das Haus vor 5 Jahren erwarb und als Architekt denkmalgerecht sanierte betreibt nun dort die Gastronomie. „Die Region ist nahezu perfekt, aber in Deutschland zu wenig bekannt und von den Einheimischen zu wenig geschätzt“ weiß er als Erfurter zu berichten. 80% der ca. 70 Paare, die bei ihm die Hochzeit feierten sind nicht mehr in der Region ansässig. Die einhellige Meinung - eine stärkere touristische Vermarktung ist erforderlich. mehr ...

Udo Staps ist "Unternehmer des Jahres 2010" des Saale-Orla-Kreises und "Thüringer Unternehmer 2010"

Da nach der Jurysitzung kein angemessener Termin mit Udo Staps, dem Geschäftsführenden Gesellschafter der FKT Formenbau und Kunststofftechnik GmbH aus Triptis, für die Verleihung des Regionalpreises gefunden werden konnte, fand diese gemeinsam mit der Verleihung des BVMW-Mittelstandspreises "Thüringer Unternehmer 2010" zum 17. Thüringer Wirtschaftsball am 9. Oktober 2010 im Kaisersaal in Erfurt statt.

Wir gratuliern Herrn Udo Staps recht herzlich und wünschen weiterhin viel Innovationskraft, Glück, Gesundheit und Erfolg.   

Unternehmerisches Tun erfordert Entscheidungen

Zur Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Saale-Orla fanden sich zahlreiche Unternehmer im Kundenzentrum der Firma Fliegl Fahrzeugbau ein.

Der Geschäftsführende Gesellschafter Helmut Fliegl stellte die Entwicklung der erfolgreichen Firma dar. mehr...

Technik, die begeistert und verblüfft

Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes in der Ardesia-Therme

Mit 31 Mitarbeitern und 4 Auszubildenden ist die Ardesia-Therme in Bad Lobenstein nicht nur eine Freizeiteinrichtung, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in der Moorstadt. Unternehmer aus verschiedensten Branchen und Regionen, das heißt, neben dem Saale-Orla-Kreis und dem Landkreis Greiz auch aus dem Vogtland wurden am Dienstagabend zum „Unternehmensporträt“ der Therme von der Moorprinzessin begrüßt. Sie wollten sich von Geschäftsführerin Regina Wittig über die Gesundheitsangebote der Therme für Unternehmen informieren lassen. Den wenigsten war bekannt, dass die Therme auch das Kurmittelhaus der Kurstadt ist und über eine umfangreiche Palette physiotherapeutischer Möglichkeiten verfügt. Natürlich interessierten  auch die mannigfaltigen Mooranwendungen. Physiotherapeutin Maria Gallitz zeigte den interessierten Besuchern den vielseitigen Therapiebereich. Aber auch die Frage einer wirtschaftlichen Betreibung mehr

Richard Messner ist "Unternehmer des Jahres 2010" des Landkreises Greiz

Ehrung für den Unternehmer des Jahres 2010 Richard Messner (mitte) durch Kerstin Kramer, Greizer Landrätin Martina Schweinsburg und Dagmar Wöhrl, CSU-Bundestagsabgeordnete (von links) Foto: Petra Beck

Impressionen von der 6. Vitamin-C-Contact-Party im Bio-Seehotel

  •  

BVMW-Unternehmerveranstaltung bei Werkzeugbau Müller GmbH in Auma

Seit fast 90 Jahren steht die Firma Werkzeugbau Müller GmbH in Auma in der Familientradition. Sie wurde von den Brüdern Müller im November 1920 in einem Pferdestall gegründet und 1946 von Martha Müller weitergeführt. Nach der Enteignung und  der Angliederung an das Kombinat VEB Raumleuchte Zeulenroda zu DDR-Zeiten erfolgte durch  Alma Müller 1990 die Reprivatisierung. Heute führt  wieder eine Frau das Unternehmen. Patricia Küssau, die Tochter von Alma Müller, stellte zur Veranstaltung die Geschichte des Traditionsunternehmens in plastischen Bildern vor.

Neue Produktionslinie für Dämmstoffe bei Karl Bachl GmbH&Co.KG

Am 10. Juni wurde beim BVMW-Mitgliedsunternehmen Karl BACHL GmbH & Co KG in Ronneburg eine neue Produktionslinie für Dämmstoffe eröffnet

Aus OTZ 11.6.2010

Ronneburg. Ab sofort wird im Gewerbegebiet Ronneburg-Süd ein neuartiger Dämmstoff hergestellt. Neopor ist ein mit Graphit versetzter Hartschaum und soll durch reflektierende Graphitsplitter die Dämmwirkung im Vergleich zu herkömmlichen Produkten um bis zu 15 Prozent verbessern. Seit April dieses Jahres läuft der Probebetrieb. Nun kann nach dem derzeitigen Stand der Technik eine der modernsten Produktionsanlagen in Betrieb genommen werden.  mehr ...

Heizen mit der Sonne - aber richtig

Das war das Hauptthema der Veranstaltung des Thüringisch-Vogtländischen Kompetenzzentrum Energie zu der diesmal der Kreisverband des BVMW eingeladen hat. Ron Seidel von Buschbeck Solartechnik, Niederlassung Ostthüringen, stellte dar, wann der Einsatz von Solarthermie zur Warmwasseraufbereitung und Heizungsunterstützung Sinn macht und worauf der Anwender achten muss. Es entspann eine interessante Fachdiskussion zwischen den Anwendern und den anwesenden Fachfirmen. Beklagt wurde das Chaos in der Förderlandschaft, mehr ...

In bester Stimmung Kontakte geknüpft und vertieft

Nach zweieinhalbjähriger Pause fand die 3. Visitenkartenparty des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft (BVMW) in Neustadt/Orla eine so große Resonanz, dass sie auch hinsichtlich der Teilnehmerzahl von fast 200 die Vorgängerveranstaltungen weit überragte. Im Vorfeld angemeldet hatten sich 110 Unternehmer. Zu den Gästen zählten auch Politiker wie der Landtagsabgeordnete Dirk Bergner (FDP), Landrat Frank Roßner (SPD) und der stellvertretenden Neustädter Bürgermeister Ralf Weiße (BfN).

Im Mercedes-Autohaus Müller begrüßte Kerstin Kramer, BVMW-Kreisgeschäftsführerin der Landkreise Greiz und Saale-Orla die Mittelständler der Region. Sie freute sich besonders über das große Interesse von produzierenden Unternehmen und industrienahen Dienstleistern. In ihrer Rede machte sie noch einmal das Anliegen des BVMW deutlich, den kleinen und mittelständischen Unternehmen, die die Mehrzahl der Arbeits- und Ausbildungsplätze stellen und die mehr als die Hälfte der Wertschöpfung in unserem Lande erwirtschaften sowie über 50 % der Investitionen tätigen, in der Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen. So können die Kräfte gebündelt und für die Verbesserung der Rahmenbedingungen eingetreten werden. Gerade jetzt in der Zeit nach der sogenannten Finanz- und Wirtschaftskrise, wo die Karten neu gemischt werden.mehr

Zum Foto: BVMW-Kreisgeschäftsführerin Kerstin Kramer mit Geschäftsführer Alexander Müller, Verkehrsminister Christian Carius und BVMW-Landesgeschäftsführer Günther Richter (v.l.n.r.)

Die 3. Visitenkartenparty in Bildern

Erfolgreicher Tag der "Guten Seelen im Büro"

Ein Echo auf den Tag der „Guten Seelen“ im Büro von Andrea Starke von der Z+W Auto-Service Weißendorf

„Guten Morgen Frau Kramer, heute erhalten Sie ein Mail von mir, als Dankeschön für das wunderbare Seminar am Freitag, den 20.Februar. Ich zehre heute noch davon und ging gleich im Anschluß  an Ihr Seminar mit großem Elan in die Firma, um eine Festveranstaltung für den darauffolgenden Samstag vorzubereiten. U.a. ging es um Gästebewirtung für 40 Personen. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, Auszubildende erhielten ihren Gesellenbrief nach 3,5 Jahren Lehrzeit.

Na, jedenfalls haben Sie den "Tag der guten Seelen" wieder sehr schön gestaltet, informativ und interessant. Wie ich Ihnen schon sagte, ich seh das immer als Belohnung, wenn meine Chefs mir die Teilnahme ermöglichen.

Jetzt bin ich schon die vielen Jahre in diesem Job tätig und immer wieder lerne ich neues hinzu. Der Beitrag von Herrn Marofke hat mich auch interessiert: Henry Ford hat dazu folgendes Zitat geschrieben: "Wer aufhört zu werben, um Geld zu sparen, kann ebenso seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen."

Frau Taigs Dekovortrag war auch gut, die Kreativitätsstunde hat zur Entspannung beigetragen, am selbst gestalteten Blumenschmuck hat man lange Freude.

Vermisst habe ich Herrn Kalousek mit seiner Psychologie und Frau Kramers angenehme Entspannungsübungen. Aber vielleicht kann ich ja nächstes Jahr wieder teilnehmen und da freu ich mich jetzt schon wieder drauf.

Die Lokalität in Lunzig hat auch wieder gepaßt, dem Wirt habe ich gesagt, das sein Mittagsbuffet so lecker und vor allem genau auf weibliche Gäste abgestimmt war. ….“

Herzlichst Andrea Starkevon der Z+W Auto-Service Weißendorf

Schwungvoll zu neuen Kontakten

6. Wirtschaftsbowling - eine Veranstaltung des BVMW-Kreisverbandes Landkreis Greiz und Saale-Orla-Kreis. Zur kleinen Tradition geworden ist im ersten Quartal  des Jahres das Wirtschaftsbowling des BVMW- Kreisverbandes. Etwa 20 Unternehmer ließen sich durch die winterlichen Straßenverhältnisse nicht abschrecken und trafen sich wieder im Bowlingtreff in Zeulenroda, um an einem sportlichen Abend  in lockerer Atmosphäre Gespräche zu führen. mehr

 

Neueste Meldungen

BVMW- Mitgliedsunternehmen

Thüringen

Greiz, Saale-Orla-Kreis